Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Il bel sogno

Carolina López Moreno

Il bel sogno

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 17.03.18

Ars Produktion ARS 38 754

1 CD/SACD stereo/surround • 46min • 2017

Selbst ist die Frau! Statt zu warten, bis sie von irgendwem entdeckt wird, oder in endlosen und viel zu häufig erfolglosen Vorsingen ihre Kräfte zu verschleißen und die Psyche zu beschädigen, arrangiert sie ein globales Vorsingen in Form einer von einigen Privatpersonen und Firmen gesponserten und bei einem angesehenen Label veröffentlichten CD, in der sie die ganze Spannweite des eigenen Könnens dokumentiert.

Carolina López Moreno, 26 Jahre alt, albanisch-bolivianischer Herkunft, aber im schwäbischen Reichenbach/Fils aufgewachsen, war schon als Teenie im Showbusiness aktiv, teilweise gemeinsam mit ihrer 6 Jahre jüngeren Schwester Amanda, studierte dann Musical-Gesang, bevor sie zur Klassik wechselte. In Stuttgart gehörte Francisco Araiza zu ihren Lehrern.

Auf ihrer Debüt-CD präsentiert sie in 10 Arien ein Repertoire von Mozart bis Stolz. Der Titel des Recitals geht auf die populäre Arie der Magda aus Puccinis La Rondine zurück („Chi il bel sogno di Doretta“), die hier natürlich nicht fehlen darf. Die Stimme der Sängerin, ein expansionsfähiger lyrischer Sopran, hat außerordentliche Materialqualität, die Technik ist fortgeschritten, wenn auch noch nicht perfekt. Das Crescendo liegt ihr mehr als das Diminuendo, doch ist sie auch schöner Piani fähig. Ihr Vortragsstil ist geradlinig, sie singt gleichsam „frisch von der Leber weg“. Insgesamt ist ihre Ausdrucks- und Farbpalette noch nicht sehr groß. Violettas Addio, Magdas „Titel-Song“ und auch das Vilja-Lied verlangen mehr frauliche und künstlerische Reife als die junge Sängerin jetzt schon aufbieten kann. Die abschließende Stolz-Arie Du sollst der Kaiser meiner Seele sein überzeugt mich am meisten, da sie ihren derzeitigen Möglichkeiten am besten entspricht. Die Klavierbegleitung von Doriana Tchakarova ist sehr markant, manchmal indes etwas zu hart im Anschlag.

Trotz dieser Einwände kann ich der Sängerin Mut machen. Stimmqualität, Präsenz, Temperament und eine attraktive Erscheinung prädestinieren sie für die angestrebte Karriere. Eine kleine Strecke Wegs vom Talent zur Künstlerin liegt allerdings noch vor ihr.

Ekkehard Pluta [17.03.2018]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Charpentier Depuis le jour où je me suis donnée (3. Akt, Arie der Louise) 00:05:02
2 G. Puccini Signore, ascolta! (1. Akt, Liù - aus: Turandot) 00:02:47
3 G. Verdi È tardi... Addio, del passato bei sogni ridenti (3. Akt, Szene und Arie der Violetta) 00:06:42
4 Ch. Gounod Dieu! Quel frisson ... Amour, ranime mon courage (4. Akt, Rezitativ und Arie der Juliette - aus: Roméo et Juliette) 00:05:53
5 G. Puccini Ch'il bel sogno di Doretta (1. Akt, Magda - aus: La Rondine) 00:02:57
6 W.A. Mozart Se il padre perdei (2. Akt, Arie der Ilia - aus: Idomeneo KV 366) 00:05:20
7 B. Britten Embroidery in childhood was a luxury of idleness (3. Akt, Arie der Ellen - aus: Peter Grimes op. 33) 00:03:34
8 A. Previn I can smell the sea air (3. Akt, Lied der Blanche DuBois - aus: A Streetcar named Desire) 00:03:37
9 F. Lehár Es lebt' eine Vilja, ein Waldmägdelein (Vilja-Lied, 2. Akt, Hanna - aus: Die lustige Witwe) 00:05:26
10 R. Stolz Du sollst der Kaiser meiner Seele sein (1. Akt - aus: Der Favorit) 00:04:31

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Carolina López Moreno Sopran
Doriana Tchakarova Klavier
 
ARS 38 754;4260052387542

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc