Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Mahler

Minnesota Orchestra • Osmo Vänskä

Mahler

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 02.10.17

Klassik Heute
Empfehlung

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 2226

1 CD/SACD stereo/surround • 76min • 2016

So wenig ich Osmo Vänskäs zweitem Sibelius-Zyklus abgewinnen konnte und so halbherzig ich dem Minnesota Orchestra bei seinen Bemühungen um Beethoven zuhören mochte, so sehr haben mich jetzt die Ansichten zu Gustav Mahler gepackt, mit denen das finnisch-amerikanische Team, wie aus gut unterrichteten Kreisen zu vernehmen ist, eine neue Gesamteinspielung beginnt. Schon beim ersten Tutti-Schlag fiel mir der Stift aus der Hand, mit dem ich gemeinhin meine Eindrücke festhalte, und beim zweiten Fortissimo schwante mir, dass das womöglich eine der schönsten, ich wage zu behaupten: „richtigsten“ Einspielungen dieses Werkes sein könnte, die mir bislang begegnet ist. Ich weiß sehr wohl, dass solchen Superlative schnell widersprochen wird (und sei’s auch nur, um zu widersprechen), doch hier schreibe ich und kann nicht anders. Denn was wäre einzuwenden, wenn selbst der kleinste mahlerische „Drücker“ im richtigen Sekundenbruchteil kommt? Wenn selbst im dichtesten Getümmel komplexer Stimmführungen plötzlich ein Cello atmet oder eine Klarinette singt, ohne dass daran etwas Gemachtes und Gewolltes, eine Wirkung ohne Ursache wäre? Die kleinen Rückblenden in die Wunderhorn-Zeit; die nie gezwungenen oder überhitzten Umschwünge ins Drastisch-Populäre; und die einfach entwaffnenden Ausbrüche, deren letzter beim Erreichen der Zielgeraden herausfährt wie ein kosmisches Ereignis – das summiert sich zu einer dieser Welten, die nur Mahler zustande bringen konnte und in der selbst das Adagietto als Insel der puren Schönheit seinen unverzichtbaren Platz beanspruchen darf. Die prächtige Leistung des Orchesters, die vorzüglich gestaffelte Instrumentalgruppen und die editorische Sorgfalt vervollständigen das Vergnügen und die Erwartung: Wenn das so weitergeht, steht uns allerhand bevor ...

Rasmus van Rijn [02.10.2017]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Mahler Sinfonie Nr. 5 cis-Moll 01:15:30

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Minnesota Orchestra Orchester
Osmo Vänskä Dirigent
 
2226;7318599922263

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc