Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Ferdinand

Works for violin solo

Ferdinand

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 19.05.17

EigenArt 10530

1 CD • 56min • 2016

Irritierend ist zunächst der Titel dieser CD: „Ferdinand“. Das lässt eher an Musik für Kinder denn an eine Einspielung mit Musik für Violine solo denken. Aber von derlei Finten sollte man sich nicht abschrecken lassen, denn die Musik auf dieser von dem Geiger Adam Adlam eingespielten CD kann sich durchaus hören lassen. Der Titel geht dabei auf das bekannte Kinderbuch von Munro Leaf zurück, der mit der „Person“ des jungen Bullens Ferdinand ein ebenso rührendes wie eindringliches Plädoyer für Toleranz und Frieden geschaffen hat. Dieses Buch hat der Komponist Alan Ridout zum Anlass genommen, Musik zu schreiben, die mit der Lesung kombiniert werden kann.

Das wird hier auch getan, wobei der Sprecher leider nicht erwähnt wird. Herausgekommen ist in jedem Fall ein ebenso unterhaltsames wie eindringliches Stück, da Ridouts Musik die Texte nicht nur illustriert, sondern auch kommentiert, ergänzt, bereichert: ein empfehlenswertes Stück, nicht nur weil Adrian Adlam musikalisch absolut keine Wünsche offen lässt. Weiter zu hören auf der CD: Carl Nielsens op. 48 und die zweite Partita von Johann Sebastian Bach. Hier begibt sich Adlam gewissermaßen auf vermintes Gebiet, liegt die Messlatte gerade bei Bachs Partiten angesichts der Konkurrenz doch enorm hoch.

Doch verstecken braucht sich der Geiger dahinter gewiss nicht. Er spielt „seinen“ Bach mit quasi natürlicher anmutender virtuoser Brillanz, trägt nie zu dick auf, sondern lässt Bachs Musik mit organischer Gewandtheit leuchten. Da wirkt nichts pretiös oder manieriert, sondern im Gegenteil völlig geerdet und im besten Sinne unverfälscht. Vor allem aber Nielsens nicht wirklich oft zu hörende Variationen bestechen durch Adlams in jeder Hinsicht bestechende Interpretation. Hier paaren sich geigerische Virtuosität mit tiefempfundenem Ausdruck und heben diese reizvolle Musik auf eine neue künstlerische Ebene.

Guido Krawinkel [19.05.2017]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Ridout Ferdinand und der Stier für Violine und Stimme 00:12:55
2 C. Nielsen Praeludium and Theme with Variations for solo violin op. 48 00:17:06
13 J.S. Bach Partita Nr. 2 d-Moll BWV 1004 für Violine solo 00:25:58

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Adrian Adlam Violine
 
10530;4009850105305

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Béla Bartók
Prelude & Fugue<br />Bernd Glemser plays Bach and Shostakovich
Erato 1 CD 8573-85770-2
Ottavia Maria Maceratini<br />One Cut
Brahms<br />The Complete Works for Solo Piano Vol. 3
Kenneth Hesketh

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc