Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

West Petersson Mohlin

J.S. Bach ‒ Flute Sonatas

West Petersson Mohlin

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 04.07.17

Klassik Heute
Empfehlung

Daphne 1058

1 CD • 70min • 2015

Johann Sebastian Bachs Sonaten für Flöte und Basso continuo bzw. für Flöte und obligates Cembalo zählen zu den Juwelen des hochbarocken Repertoires, an denen sich jeder seriöse Flötist zu messen lassen hat. Aufgrund der außerordentlichen musikalischen Qualität dieser Stücke verwundert es nicht, dass sich ihrer gern auch andere (Flöten-)Instrumente bedienen. So gehören Bachs Sonaten inzwischen fast wie selbstverständlich auch zum Standardrepertoire der Blockflötisten (hier meist in der Originaltonart auf einer Voice-Flöte bzw. in Transposition auf einer Altblockflöte gespielt).

Die schwedische Blockflötistin Kristine West, deren fulminantes Debütalbum ich vor Kurzem an gleicher Stelle besprochen habe, legt kaum ein Jahr später eine Auswahl der Bach-Sonaten nach. Ich gestehe freimütig, dass ich zunächst ein wenig mit den Augen rollte: Schon wieder Bach – und dazu auch noch auf der Blockflöte. Warum um alles in der Welt?!

Aber Kristine West, Marcus Mohlin und Stina Petersson haben mich am Ende nicht nur vollends überzeugt, mehr noch – sie haben mich begeistert! Kristines herausragende technische und musikalische Qualitäten, die bereits bei der Debüt-CD so sehr für sich eingenommen hatten, treten in ihrem Bach-Programm vielleicht noch deutlicher hervor: souveräne Beherrschung des Instruments, Klarheit des musikalischen Gedankens, makellose Schönheit des Tons. Dort, wo Kristine eigene Ornamente einbringt, sind sie stets geschmackvoll dem Affekt gemäß. Wunderbar auch ihr im Rahmen des Pulses agogisch freier Umgang mit der Zeit.

Marcus Mohlin und Stina Petersson begleiten durchweg ebenso leidenschaftlich und einfühlsam wie kompetent – als gleichwertige musikalische Partner.

Es fällt schwer, hier eine Sonate herauszugreifen: Von Anfang bis Ende zählt diese Aufnahme zu den überzeugendsten (und klangschönsten!) Einspielungen der Bach-Sonaten auf der Blockflöte. Für mich klar die neue Referenzaufnahme, an der nur schwer vorbeizukommen sein wird. Wir werden von dieser großartigen Künstlerin in Zukunft sicher noch viel hören!

Markus Zahnhausen [04.07.2017]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Sonate e-Moll BWV 1034 für Flöte und Basso continuo 00:15:56
5 Sonate E-Dur BWV 1035 für Flöte und Basso continuo 00:13:22
9 Sonate Es-Dur BWV 1031 für Flöte und Basso continuo 00:10:27
12 Sonate A-Dur BWV 1032 für Flöte und Cembalo 00:12:56
15 Sonate h-Moll BWV 1030 für Flöte und obligates Cembalo 00:17:00

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Kristine West Blockflöte
Stina Petersson Violoncello
Marcus Mohlin Cembalo
 
1058;7330709010585

Bezug über Direktlink

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik der Renaissance

cpo 1 CD 777 182-2
cpo 1 CD 777 590-2
Sony Classical 1 CD SK 60760
Antico / Moderno
Ricercar 1 CD RIC 204

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Vincent Larderet<br />Ravel - Orchestra & Virtuoso Piano
Olli Mustonen<br />Scriabin
Schumann und die Sonate I<br />Florian Uhlig
100 Transcendtal Studies
Arnold Bax<br />Complete Piano Sonatas
Warner Classics 3 CD 2564 61940-2

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc