Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Laló • Manén

Tianwa Yang, Darrell Ang

Naxos 8.573067

1 CD • 63min • 2015

03.10.2016

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Steil nach oben zeigt die Karrierekurve von Tianwa Yang. Die Geigerin hat sich durch zahlreiche Auszeichnungen und Preise an die Spitze der geigerischen Elite gespielt und auch die Einspielung mit Violinkonzerten von Edouard Laló und Joan Manén bestätigt diesen Ausnahmestatus einmal mehr. Yang spielt nicht nur brillant, sondern auch unglaublich feinsinnig. Dass sie über eine phänomenale Technik verfügt, extrem sauber spielt, jeden geigerischen Parforceritt mit einer geradezu jenseitig anmutenden Leichtigkeit absolviert und dabei auch noch schöne Musik macht – zuweilen mutet es fast zu schön an um wahr zu sein.

Doch genau so ist es bei dieser Einspielung. Yang spielt nicht nur Lalós pittoreske Symphonie espagnole – hier vollständig mit Intermezzo zu hören – mit unanfechtbarer Brillanz und musikalisch schlüssiger Dramaturgie, mit Joan Manéns erstem Violinkonzert, das den bezeichnenden Titel Concierto espagnol trägt, widmet sie sich zudem einem nahezu unbekannten, dafür aber umso interessanteren Werk. Denn gegenüber Manéns authentisch spanisches Melos atmender Musik verblasst selbst Lalós konzertante Symphonie als genretypischer Abklatsch. Die Musik atmet den impressionistischen Geist der Jahrhundertwende und besticht über das Lokalkolorit hinaus mit musikalischer Substanz. Manén war im übrigen einer der berühmtesten Geiger und Komponisten seiner Zeit, der heute leider einem breiten Publikum völlig unbekannt ist.

Das sollte diese herausragende Einspielung ändern, zumal mit dem Orchestra Simfónica de Barcelona i National de Catalunya unter der Leitung von Darrell Ang ein ausgezeichneter Klangkörper zur Verfügung steht. Nur im ersten Satz der Laló-Symphonie manövriert Ang das Orchester zuweilen in eine Akzentfalle, das dann wie ein schwerer Tanker durch die hohe See von betonter Zählzeit zu betonter Zählzeit stampft. Doch die große Farbigkeit von Manéns Musik und die delikate Eleganz bei Lalos werden überaus gelungen eingefangen.

Guido Krawinkel [03.10.2016]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Edouard Lalò
1Symphonie espagnole d-Moll op. 21 00:32:44
Joan Manén
6Violinkonzert Op. A-7 (Concierto español) 00:30:11

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

04.10.2016
»zur Besprechung«

Emil Nikolaus von Resnicek, Konzertstück für violine & Orchester • Goldpirol • Till Eulenspiegel / cpo
"Emil Nikolaus von Resnicek, Konzertstück für violine & Orchester • Goldpirol • Till Eulenspiegel / cpo"

30.09.2016
»zur Besprechung«

Bach • Goldberg Variations, Mahan Esfahani / DG
"Bach • Goldberg Variations, Mahan Esfahani / DG"

Das könnte Sie auch interessieren

03.03.2020
»zur Besprechung«

José Serebrier, Symphonic BACH Variations • Laments and Hallelujahs • Flute Concerto with Tango / BIS
"José Serebrier, Symphonic BACH Variations • Laments and Hallelujahs • Flute Concerto with Tango / BIS"

29.05.2019
»zur Besprechung«

Wolfgang Rihm, Music for Violin and Orchestra • 2 / Naxos
"Wolfgang Rihm, Music for Violin and Orchestra • 2 / Naxos"

24.11.2017
»zur Besprechung«

Saint-Saëns, Works for Violin and Orchestra / Naxos
"Saint-Saëns, Works for Violin and Orchestra / Naxos"

30.03.2016
»zur Besprechung«

 / Naxos
" / Naxos"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige