Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Jón Nordal

Choralis - Orchestral Works

Jón Nordal

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 21.09.16

label_1055.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Ondine ODE 1282-2

1 CD • 67min • 2015

Mit inzwischen 90 Jahren gehört der Isländer Jón Nordal (geb. 6. März 1926) zu den ältesten heute lebenden Komponisten, neben z.B. Klaus Huber (1924), György Kurtág (1926) oder Michael Gielen (1927). Er ist der Senior in einer Musiklandschaft, die besonders nach dem 2. Weltkrieg einen enormen Aufschwung genommen hat, mit Komponisten, Interpreten und einem vorzüglichen hauptstädtischen Orchester, das auch auf dieser CD zu hören ist. Viele ausländische Künstler haben für Gastspiele und –aufenthalte gern Island aufgesucht; der aus Russland gebürtige Pianist und Dirigent Vladimir Ashkenazy lebte sogar viele Jahre auf Island.

Jón Nordal begann seinen schöpferischen Weg ausgehend von der reichen Folklore seines Landes, lernte aber während eines Aufenthaltes bei den Darmstädter Ferienkursen im Jahre 1957 auch die serielle Technik kennen, die fortan einige seiner Werke prägte; später konsolidierte sich sein Stil in einer frei-atonalen, zunehmend expressiven Richtung, wodurch auch die hier eingespielten Werke am ehesten zu charakterisieren sind. Sie bauen einen farbigen Spannungsbogen auf und verklingen meist leise mit einem solistischen Instrument. Die Titel geben in gewisser Weise eine inhaltliche Orientierung für den Hörer: Langnætti bezeichnet eine winterliche Dunkelheit, Leiðsla einen Bewußtseinszustand zwischen Trance und Meditation. Das heimische Orchester widmet sich diesen einnehmenden Werken mit Hingabe und auf hohem technischem Niveau; der schwedische Dirigent Johannes Gustavsson gestaltet die dramaturgischen Abläufe übersichtlich und gehaltvoll.

Dr. Hartmut Lück [21.09.2016]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Nordal Choralis 00:13:45
2 Adagio für Flöte, Harfe, Klavier und Streichorchester 00:10:52
3 Langnætti 00:12:09
4 Epitafion 00:14:38
5 Leiðsla 00:15:10

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Iceland Symphony Orchestra Orchester
Johannes Gustavsson Dirigent
 
ODE 1282-2;0761195128220

Bestellen bei jpc

label_1055.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Klangkultur

Diyang Mei

Gestern fand das letzte Finale beim diesjährigen Musikwettbewerb der ARD statt, bei dem drei Finalisten um die begehrten Preise spielten. Zur Auswahl standen die Viola-Konzerte von Walton, Bartók und Hindemith, Glanzstücke des Repertoires, von denen jedoch nur die beiden letzten aufgeführt wurden, und die Solisten vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der animierten Leitung von Joseph Bastian begleitet wurden.

→ weiter...

Proteste bei der Preisvergabe

Das Aoi Trio aus Japan

Um Vergleichbarkeit bemüht, hatte die Jury beim gestrigen Finale im Fach Klaviertrio wieder einen engen Parcours aufgestellt. Diesmal war neben der Kammersonate von Hans Werner Henze, die in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag feiert – eine Revision erfolgte 1963 – eines der beiden großen Trios von Franz Schubert gefordert.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Piano Figaro
Årstiderne
Dmitri Shostakovich
Michael Haydn
Einojuhani Rautavaara

Interpreten heute

  • Helsinki Philharmonic Orchestra
  • Sigvards Kļava
  • Latvian Radio Choir
  • Marielle Nordmann
  • Leif Segerstam

Neue CD-Veröffentlichungen

France
Five Seasons
George Frideric Handel
Journey

CD der Woche

Louis Spohr

Louis Spohr

Im Jahre 1805 verliebte sich der Konzertmeister des Gothaischen Hoforchesters Louis Spohr in Dorette Scheidler, ihrerseits Tochter zweier Hofmusiker ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente-Audio

Sigfrid Karg-Elert
Charles-Marie Widor
Johann Nepomuk David
Mischa Meyer, Violoncello

→ Infos und Highlights

Thema Liedgesang

Robert Schumann
Strauss – Lieder
Mendelssohn – Songs and Duets 3
Albert Roussel - Les Mélodies
Franz Schubert
Hanns Eisler<br />Lieder

 

Weitere 62 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7590

Komponisten
• 346 Kurzbiographien
• 357 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2018