Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Redherring Baroque Ensemble

La Muse et la Mise

Antarctica Records AR 003

1 CD • 77min • 2015

16.08.2016

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Die Improvisation war immer schon ein integraler Bestandteil der musikalischen Praxis, früher noch viel mehr als heute. Improvisierende Pianisten etwa sind regelrechte Exoten, Ensembleimprovisationen gibt es kaum, allenfalls Organisten widmen sich dieser Tradition, nicht zuletzt weil es die liturgische Praxis oft erfordert. Am ehesten kann man diese aus der Situation heraus entstehende Form der musikalischen Betätigung noch in der Alten Musik antreffen, wo es beispielweise zum guten Ton gehört, Wiederholungen zu variieren und spontan auf instrumentelle, räumliche oder musikalische Gegebenheiten einzugehen. Nichts anderes macht das Redherring Baroque Ensemble auf dieser CD, hier geht man aber noch einen Schritt weiter.

Man hat hier eine ganze Reihe von Werken französischer Komponisten eingespielt, die eigentlich „nur“ für Cembalo geschrieben, für diese Aufnahme jedoch einem Transformationsprozess unterworfen wurden, sprich: sie wurden für eine neue Besetzung eingerichtet, wobei wie und für welche das Ergebnis eines musikalischen Prozesses war. Auch das war seinerzeit selbstverständlich, doch ist auch dies in Zeiten zunehmender klassisch-romantischer Dominanz im Klassikbetrieb – und der damit verbundenen Vorherrschaft eines ganz neuen Werkbegriffs – mitunter zu einer von zunehmender Vergessenheit bedrohten Geheimwissenschaft für Spezialisten geworden. Spezialisten sind die Mitglieder des Redherring Baroque Ensemble allemal, und zwar im besten Sinne. Sie gehen so frisch und voller Elan ans Werk, dass man nicht den Eindruck bekommt, hier einem „work in progress“ zu lauschen, im Gegenteil.

Das Redherring Baroque Ensemble musiziert die Werke von Couperin, Lully oder Dieupart mit eben jenem „bon goût“, dem sprichwörtlichen guten Geschmack, der von den barocken Komponisten immer gefordert wird und man scheint es den Interpretationen auch anzuhören, dass sie das Ergebnis eines längeren gemeinsamen Prozesses sind. Denn die Ensemblemitglieder sind extrem gut aufeinander eingestellt, ergänzen sich musikalisch so ideal, dass das Ergebnis als vollkommen gelungen betrachtet werden kann. Entstanden ist eine ungemein erfrischende und äußerst inspirierende CD, die das Repertoire mal im interpretatorischen Kontext seiner Entstehungszeit beleuchtet und damit neue Facetten für unsere Zeit ans Tageslicht befördert.

Guido Krawinkel [16.08.2016]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
François Couperin
1Musette de Choisy (Troisième Livre 1722, Quinzième ordre) 00:05:09
1Musette de Taverni (Troisième Livre 1722, Quinzième ordre) 00:05:09
Charles François Dieupart
2Suite Nr. 4 (Six suittes de Clavessin) 00:12:53
Anon.
9Dans les chansons que je compose (Brunetes ouPetits Airs Tendres, Ch. Ballard Paris 1703) 00:02:45
François Couperin
10La Raphaèle (Second Livre ca. 1716, Huitième ordre) 00:04:40
11Passacaille (Second Livre ca. 1716, Huitième ordre) 00:05:31
Jean-Baptiste Lully
12Se que me muero de amor (Molière, Le Bourgeois gentilhomme, Paris 1670) 00:04:35
François Couperin
13Concert Royal Nr. 4 (Concerts Royaux, Paris 1722) 00:15:39
François Bouvard
20Chantez charmants oyseaux (IVe Recueil d'Airs, Paris 1740) 00:04:31
François Couperin
21Les Papillons (Pièces de clavecin 1713, Second ordre) 00:01:00
Jean-Baptiste Lully
22Je languis nuit et jour (Molière, Le Bourgeois gentilhomme, Paris 1670) 00:02:12
François Couperin
23Les Silvains (Pièces des clavecin 1713, Premier ordre) 00:04:51
Michel Pignolet Monteclair
24La bergère (Cantates Troisième Livre, Paris 1728) 00:08:04
François Couperin
25L' étincelante ou la Bontems (Les graces naturelles, Second Livre ca. 1716, Onzième ordre) 00:04:57

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

19.02.2010
»zur Besprechung«

Händel & Friends / Oomoxx media
Händel & Friends / Oomoxx media

06.08.2016
»zur Besprechung«

Sonates et Suites / BIS
Sonates et Suites / BIS

zurück zur Liste

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige