Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD/SACD stereo/surround-Besprechung

Virtuose Violinmusik

Ars Produktion 38 190

1 CD/SACD stereo/surround • 60min • 2015

04.01.2016

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Der erste Eindruck bei dieser CD war zunächst etwas reserviert: "Virtuose Violinmusik" ist sie überschrieben, ein Titel wie viele andere. Und auch die Tatsache, dass hier die Vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi eingespielt sind, vermag den geneigten Hörer zunächst kaum vom Hocker zu reißen. Das ist heutzutage nun wirklich keine Sensation mehr, geschweige denn besonders originell.

Die zweite Hälfte dieser CD ist da schon interessanter: Aus der Oper Don Quichotte, über die sich das Booklet ansonsten leider ausschweigt, ist eine Suite zu hören, ein siebensätziges Werk, das so ziemlich das Gegenstück zu Vivaldis omnipräsenten Zyklus ist, nämlich so gut wie unbekannt. Eigentlich ist das unverständlich, denn diese Musik ist nicht weniger spannend, illustrativ oder bewegend als jene Vivaldis und insofern ist es sehr zu begrüßen, wenn ihr mehr Beachtung geschenkt wird.

Dies zumal die unter der Leitung von Helmut Branny spielenden Dresdner Kapellsolisten, die auf modernen Instrumenten spielen und in kleiner Besetzung antreten, musikalisch über jeden Zweifel erhaben sind. Zwar ist ihr Streicherton eher molto pastoso als wirklich schlank, aber sie bedienen sich vieler Spieltechniken der historisch informierten Aufführungspraxis und enthalten sich z.B. eines aufdringlichen Vibratos. Insofern ist dies ein gangbarer Weg, den viele Orchester mittlerweile gehen: moderne Instrumente aber historisch orientierte Spielweise. Da darf man dann aber keine affektgeladenen Streicherattacken und rekordverdächtige Tempi erwarten, sondern eher gediegenes, zeitgemäßes Understatement.

Als Solistin hinterlässt Susanne Branny im Vivaldi einen ausgezeichneten Eindruck. Sie spielt brillant, sauber, virtuos, im Grunde genommen also tiptop. Effektheischende Bilderstürmerei à la Nigel Kennedy sollte man von ihr allerdings nicht erwarten. Aber grundsolide, wie überhaupt diese ganze CD, ist durchweg alles, was man hier hört.

Guido Krawinkel [04.01.2016]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Antonio Vivaldi
1The four seasons op. 8 00:39:48
Georg Philipp Telemann
13Burlesque de Quixotte TWV 53:G10 (Don Quichotte Suite) 00:19:38

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

26.10.2011
»zur Besprechung«

Maria Solozobova / Antes
"Maria Solozobova / Antes"

Das könnte Sie auch interessieren

26.10.2011
»zur Besprechung«

Maria Solozobova / Antes
"Maria Solozobova / Antes"

30.08.2010
»zur Besprechung«

Jan Vogler My Tunes 2 / Sony Classical
"Jan Vogler My Tunes 2 / Sony Classical"

20.10.2006
»zur Besprechung«

 / BIS
" / BIS"

27.06.2005
»zur Besprechung«

Vivaldi, Janine Jansen / Decca
"Vivaldi, Janine Jansen / Decca"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige