Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Lob, Ehr und Preis sei Gott Die schönsten deutschen Kirchenlieder

Berlin Classics 0300553BC

1 CD • 72min • 2013

18.12.2013

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

„Eine Auswahl der schönsten Lieder der protestantischen Kirche. Schlicht, aber ergreifend – wie von einer idealen Gemeinde angestimmt“, so lautet der Text einer Anzeige, mit der die gegenwärtige CD beworben wird. Wer sich noch vor kurzem an der hervorragenden Einspielung mit deutschen Kirchenliedern, ausgeführt vom Ensemble Stimmwerck und seinem zeitgerecht besetzten Instrumentalensemble um den Zinkenisten Arno Paduch erfreut hat, mag besonders die Wortwahl „schlicht, aber ergreifend“ als Warnung auffassen. Aber: keine Angst, von „schlicht“ kann angesichts der Fülle raffinierter Aussetzungen dieser populären Lieder nicht die Rede sein, sie stammen von der jeweiligen Entstehungszeit bis ins 20. Jahrhundert – der mit dem Dresdner Kirchenmusikleben so eng verbundene Rudolf Mauersberger beispielsweise spielt in dieser Sammlung zu Recht eine prominente Rolle. Eine Gemeinde müsste schon sehr ideal ausfallen, um die meisten Lieder der vorliegenden Sammlung in adäquater Weise singen zu können.

Das Vocal Consort Dresden, von seinem Leiter Peter Kopp vor 20 Jahren als „Körnerscher Sing-Verein“ gegründet, besteht vorwiegend aus Absolventen der Dresdner Musikhochschule und ehemaligen Mitgliedern des Dresdner Kreuzchors. Das Ensemble hat sich, seit 2008 unter neuem Namen, mit einem weitgespannten Repertoire von der Renaissance bis in die Gegenwart auf internationalen Konzertpodien sowie mit einer beachtlichen Diskographie einen sicheren Platz unter den hochklassigen Kammerchören erobern können, wozu nicht zuletzt makellose Intonationssicherheit und ein sehr harmonischer Ensembleklang beigetragen haben dürften.

Im Unterschied zur Sammlung deutscher Kirchenlieder des Ensembles Stimmwerck, die einen zeitlichen Rahmen von den Anfängen des evangelischen Kirchenliedes bei Luther und seinen Zeitgenossen bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts abdeckt, umfasst das Repertoire der vorliegenden CD eine weitere Epoche, endet sie doch mit dem Lied Der Mond ist aufgegangen von Matthias Claudius, dessen Vertonung von Johann Abraham Peter Schulz 1790 in der Sammlung Lieder im Volkston, bey dem Claviere zu singen veröffentlicht wurde und das erst im 20. Jahrhundert Eingang in die Kirchengesangsbücher gefunden hat. Von der Mannigfaltigkeit der in dieser Sammlung präsenten musikalischen Ausgestaltungen der Lieder war schon oben die Rede – den Abwechslungsreichtum steigert zusätzlich eine Vielfalt von Darstellungsweisen: Das Spektrum reicht vom A-Capella-Gesang bis zum orgelbegleiteten einstimmigen Chor (hier käme dann doch die „ideale Gemeinde“ ins Spiel).

Fazit: Eine angesichts der Fülle des Materials beeindruckend breite Auswahl evangelischer Kirchenlieder in berückend schöner Ausführung. Angesichts der Klangwonnen taucht allerdings die Frage auf, ob hier nicht eine intensivere Wort-Ton-Deutung dem Schönklang geopfert wurde: Gerade in den Dichtungen aus der vom Dreißigjährigen Krieg geplagten ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts kommt die leidvolle Diskrepanz zwischen als Katastrophe erlebter Gegenwart und dem fundamental evangelischen Gottvertrauen immer wieder deutlich zum Ausdruck; das evangelische Kirchenlied ist nicht zuletzt auch gesungenes Bekenntnis.

Detmar Huchting [18.12.2013]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johann Crüger
1Nun lasst uns Gott, dem Herren 00:01:46
Philipp Nicolai
2Wachet auf, ruft uns die Stimme 00:03:40
Bartholomäus Gesius
3Befiehl du deine Wege 00:03:00
Martin Luther
4Ein feste Burg ist unser Gott 00:03:30
Johann Georg Ebeling
5Du meine Seele, singe 00:02:08
Heinrich Albert
6Gott des Himmels und der Erden 00:02:04
trad.
7O Gott, du frommer Gott 00:03:47
Matthias Greitter
8O Mensch, bewein dein Sünde groß 00:03:03
trad.
9Christ ist erstanden 00:01:41
10Nun bitten wir den Heiligen Geist 00:02:30
Georg Neumark
11Wer nur den lieben Gott lässt walten 00:03:00
trad.
12Großer Gott, wir loben dich 00:02:29
13Jesus, meine Zuversicht 00:04:07
14Schönster Herr Jesu 00:03:06
Hans Leo Hassler
15O Haupt voll Blut und Wunden 00:04:27
Johann Crüger
16Auf, auf, mein Herz, mit Freuden 00:02:33
Giovanni Giacomo Gastoldi
17In dir ist Freude 00:01:28
trad.
18O Heiland, reiß die Himmel auf 00:02:26
Martin Luther
19Vom Hinmel hoch, da komm ich her 00:02:13
Philipp Nicolai
20Wie schön leuchtet der Morgenstern 00:04:25
Martin Rinckart
21Nun danket alle Gott 00:02:39
Johann Steuerlein
22Wie lieblich ist der Maien 00:01:41
August Harder
23Geh aus, mein Herz, und suche Freud 00:02:46
Johann Abraham Peter Schulz
24Der Mond ist aufgegangen 00:03:56

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

02.10.2015
»zur Besprechung«

Flos virginum, Motetten und Canzonen / cpo
"Flos virginum, Motetten und Canzonen / cpo"

01.02.2012
»zur Besprechung«

Johannes Eccard, Sacred & Secular Works / cpo
"Johannes Eccard, Sacred & Secular Works / cpo"

Das könnte Sie auch interessieren

30.09.2013
»zur Besprechung«

Die helle Sonn leuchtet, Deutsche Kirchenlieder / cpo
"Die helle Sonn leuchtet, Deutsche Kirchenlieder / cpo"

03.05.2007
»zur Besprechung«

Passion Lieder zu Passion und Ostern / Carus
"Passion Lieder zu Passion und Ostern / Carus"

22.12.2006
»zur Besprechung«

Weihnachten im Bremer Dom / cpo
"Weihnachten im Bremer Dom / cpo"

27.12.2005
»zur Besprechung«

Lieder zu Advent und Weihnachten, Improvisationen an der Mühleisen-Orgel der Stuttgarter Stiftskirche / Carus
"Lieder zu Advent und Weihnachten, Improvisationen an der Mühleisen-Orgel der Stuttgarter Stiftskirche / Carus"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige