Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Joseph Haydn Complete Symphonies Vol. 19

Joseph Haydn<br />Complete Symphonies Vol. 19

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 25.02.13

hänssler CLASSIC 98.005

1 CD • 67min • 2012

Hatte ich bei Folge 18 von Thomas Feys Gesamteinspielung der Haydn-Sinfonien einen gewissen Mangel an Beredsamkeit und Affektdarstellung bzw. deren Zurückdrängen zugunsten vordergründiger Effekte beklagt, so gibt es bei der Einspielung der Sinfonien Nr. 26 d-Moll Hob. I:26 Lamentatione, Nr. 27 G-Dur Hob. I:27 und Nr. 42 D-Dur Hob. I:42 auf Folge 19 nichts zu beanstanden.

Neben der ansteckenden Vitalität ihrer bezwingend straffen Haydn-Lesart präsentieren die wie gewohnt bestens aufgelegten und disponierten Heidelberger Sinfoniker unter der Leitung von Thomas Fey eine herrlich transparente, schlanke und federnde Musizierhaltung, die sich von der Artikulation bis zu einer teils betörend ausgebreiteten Klanglichkeit an der barocken Klangrede zu orientieren scheint. Was für mich diese Aufnahme so unwiderstehlich macht, ist die Leichtigkeit und Frische, die die Heidelberger trotz ihrer energie- und spannungsgeladenen Herangehensweise transportieren. Dies lässt sich in der recht höfisch repräsentativ gehaltenen Sinfonie Nr. 42 D-Dur, selbst im gewichtigen Durchführungsteil ihres Kopfsatzes verfolgen, deutlicher aber noch in der jeweils hoch konzentrierten Anlage und sparsamen Motivik der klanglich ausgefeilten und wirkungsvoll instrumentierten dreisätzigen Sinfonien Nr. 26 d-Moll Lamentatione und Nr. 27 G-Dur – besonders im Kopfsatz der durch die Verwendung von Kirchenmelodien liturgisch an die Karwoche gebundenen aufwühlenden und experimentierfreudigen Lamentatione. Vor allem sind es aber die langsamen Binnensätze der Sinfonien d-Moll und G-Dur, in denen sich Thomas Fey und seine Heidelberger zu bewundernswerter Beredsamkeit und Sinnlichkeit aufschwingen. Fast hat es den Anschein, als sei die gesamte Einspielung beseelt von dem Zusatz des Kopfsatzes der Lamentatione-Sinfonie: con spirito. Auf jeden Fall begegnet dem Hörer mit dieser Aufnahme ein Haydn von faszinierender Ausdruckskraft.

Christof Jetzschke [25.02.2013]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Haydn Sinfonie Nr. 26 d-Moll Hob. I:26 (Lamentatione, 1765) 00:18:37
4 Sinfonie Nr. 27 G-Dur 00:13:16
7 Sinfonie Nr. 42 D-Dur Hob. I:42 00:34:40

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Heidelberger Sinfoniker Orchester
Thomas Fey Dirigent
 
98.005;4010276025801

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc