Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Gustav Mahler
Des Knaben Wunderhorn

Gustav Mahler<br />Des Knaben Wunderhorn

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 09.11.11

label_2736.jpg
→ Katalog und Neuheiten

SWRmusic 93.274

1 CD • 75min • 2011

Mit diesen aktuellen Aufnahmen zum Gedenkjahr setzt Michael Gielen seinen Mahler-Zyklus bei hänssler Classic fort. Von den 25 vertonten Texten aus Achim von Arnims und Clemens Brentanos Sammlung Des Knaben Wunderhorn hat er die zwölf in den Jahren 1892-98, also zur Zeit der 2. und 3. Symphonie entstandenen, ausgewählt und sie, was durchaus Sinn macht, mit den aus den „Wunderhorn“-Symphonien 2 und 4 stammenden Gesängen Urlicht und Das himmlische Leben sowie dem für die 1. Symphonie geplanten und dann verworfenen rein orchestralen Blumine-Satz ergänzt.

Gielen erliegt nicht – wie manche Mahler-Dirigenten – der Gefahr, sich im spätromantischen Klangrausch zu verlieren und er plustert die Gesänge auch nicht dramatisch auf, was einige Texte nahelegen würden. Er zielt vielmehr ganz auf die „zweite”, doppelbödige Naivität der Musik, die einzigartige Mixtur aus schlichtem Volkston und artifiziellem Raffinement. Beeindruckend sind das hohe Maß an Intimität, das er mit dem Sinfonieorchester des SWR erreicht, aber auch die sensible Farbgebung und die Transparenz des Klangs. Pathos hat in dieser Wiedergabe keinen Platz, allerdings bleibt auch der oft krasse Humor (etwa in Lob des hohen Verstands und dem Duett Verlorne Müh’!) sehr verhalten.

Die Sänger sind überzeugend in diese Konzeption eingebunden. Hanno Müller-Brachmann feilt mit seinem schlanken, etwas trockenen Bariton die Texte nuanciert aus und verfällt auch bei den militärischen Gesängen (Der Tambourg’sell, Revelge) nicht ins vokale Grimassieren. Christiane Iven nimmt mit ihrem sehr fraulich warmen Sopran und ihrem seelenvollen Vortrag für sich ein, allerdings würde man sich bei ihr mehr Textdeutlichkeit wünschen.

Ekkehard Pluta [09.11.2011]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Mahler Der Schildwache Nachtlied 00:06:38
2 Wer hat dies Liedlein erdacht 00:02:07
3 Des Antonius von Padua Fischpredigt 00:03:53
4 Lied des Verfolgten im Turm 00:04:34
5 Rheinlegendchen 00:03:30
6 Lob des hohen Verstandes 00:02:38
7 Trost im Unglück 00:02:31
8 Das irdische Leben 00:02:51
9 Der Tambourg'sell 00:06:03
10 Blumine 00:06:59
11 Wo die schönen Trompeten blasen (aus: ) 00:07:09
12 Das himmlische Leben 00:09:12
13 Verlorne Müh 00:03:00
14 Revelge 00:07:23
15 Urlicht 00:05:42

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Christiane Iven Sopran
Hanno Müller-Brachmann Bariton
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Orchester
Michael Gielen Dirigent
 
93.274;0401027024408

Bezug über Direktlink

label_2736.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc