Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Felix Mendelssohn Bartholdy String Quartets Vol. 1

Felix Mendelssohn Bartholdy<br />String Quartets Vol. 1

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 01.10.11

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

cpo 777 503-2

1 CD • 54min • 2009

Warum ein Label, das sich so verdienstvoll um Unbekanntes und Verkanntes bemüht wie die Classic Produktion Osnabrück, seinem Katalog nun auch noch die -zigste Aufnahme der Mendelssohn-Streichquartette einverleiben muß, vermag ich zwar nicht recht einzusehen.

Andererseits will ich nicht verhehlen, dass diese zwei Moll-Quartette des sehr jungen und des kurz vor seinem Tode immer noch viel zu jungen Felix Mendelssohn in ihrer Zusammenstellung und Auffassung ein zwingendes Bild ergeben. Die Trauer um Ludwig van Beethoven in a-Moll, gefügt in eine wirklich ausgereifte, zyklisch gekonnte (und nicht etwa erzwungene) Architektur, das förmliche Entsetzen über den unerwarteten (?) Tod der geliebten Schwester Fanny und über das, was da womöglich als nächstes kommen mag – diese emotionalen Ausnahmezustände verbinden sich denn doch zu einem Gesamteindruck, der die Ohren schärft und das Gemüt auf ziemlich dauerhafte Weise anregt. Als besonders erfreulich empfinde ich dabei, dass die vier Musiker die musikalischen Vorgänge nicht mit jenem Übermaß an „Bedeutung“ befrachten, die Mendelssohns Schaffen allzu häufig am Boden hält: Den völligen Untergang prophezeit er ebensowenig wie „das ganze Leid der Welt“ – und wer das nicht begreift, der bricht seinem letztlich doch filigranen Charakter die Schwingen.

Das geschieht hier eben nicht. Die elfengleichen Scherzo-Gesten behalten ihren Zauber auch in der Finsternis, die linearen Abläufe bleiben transparent, die „Wichtigkeit“ des Halbwüchsigen hält sich in erfreulichen Grenzen; dort aber, wo es erforderlich, entsteht eine Dramatik, die sich – namentlich im Finale des Opus – zu einer veritablen „Gespenstersonate“ steigert.

Rasmus van Rijn [01.10.2011]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Mendelssohn Bartholdy Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 13 00:28:30
5 Streichquartett Nr. 6 f-Moll op. 80 00:25:00

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Minguet Quartett Ensemble
 
777 503-2;0761203750320

Bestellen bei jpc

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing