Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

The Auryn Series XXVII Auryn's Haydn: op. 2

The Auryn Series XXVII<br />Auryn’s Haydn: op. 2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 28.05.10

label_1191.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Tacet 188

1 CD • 78min • 2010

Haydn selbst hat sie in die Liste seiner Streichquartette nicht aufgenommen, obwohl sie nach ihrer Entstehung um 1760 schnell in ganz Europa Verbreitung fanden und nicht wenig dazu beitrugen, den noch keine dreißig Jahre alten Komponisten in weiten Kreisen bekannt zu machen. Die vier Divertimenti a quattro, von dem Amsterdamer Verleger Hummel (zusammen mit zwei nicht originalen Quartetten) als Opus 2 herausgegeben, folgen noch nicht dem für die späteren Quartette obligatorischen viersätzigen Schema, sondern entsprechen der fünfsätzigen Serenadenform mit zwei schnellen Sätzen als Rahmen, zwei Menuetten und einem langsamen Satz als gefühlvollem Ständchen in der Mitte. Mit einer veränderten Satzfolge wartet nur das B-Dur-Quartett auf: Hier bildet ein Variationen-Satz die Eröffnung, während in der Mitte ein launiges Presto-Scherzo steht.

Vom Charakter her geben sich die Quartette überwiegend spielerisch, heiter ausgelassen in den Schlusssätzen. Umso wirkungsvoller erscheinen die Molleintrübungen in den Trio-Abschnitten der Menuette und im weit gespannten, ausdrucksvollen Adagio des F-Dur-Quartetts. Im Satzgefüge dominiert noch, anders als in den späteren Quartetten, die erste Violine. In den Menuetten finden sich gelegentlich Oktavkoppelungen als Anspielung auf die Volksmusik. Die Mitglieder des Auryn Quartetts nehmen diese verspielten Werke keineswegs auf die leichte Schulter. Sie widmen sich ihnen mit der gleichen Sorgfalt, die die bisherigen Produktionen ihrer Haydn-Serie auszeichnet, und bieten kultiviertes, klangschönes und reaktionsschnelles Quartettspiel, das nur gelegentlich fast eine Spur zu ernst wirkt. Die Divertimenti erscheinen so als seriöse musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau. Da auch die Aufnahmetechnik sich dankenswerter Weise aller Surround-Mätzchen enthält, ist das Vergnügen ungetrübt.

Sixtus König † [28.05.2010]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Haydn Streichquartett A-Dur op. 2 Nr. 1 Hob. III:7 00:18:15
6 Streichquartett E-Dur op. 2 Nr. 2 Hob. III:8 00:12:29
11 Streichquartett F-Dur op. 2 Nr. 4 Hob. III:10 00:24:11
16 Streichquartett B-Dur op. 2 Nr. 6 Hob. III:12 00:17:37

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Auryn Quartett Ensemble
 
188;4009850018803

Bestellen bei jpc

label_1191.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc