Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Fredrik Pacius Hymn to Finland Works for Male-Voice Choir

Fredrik Pacius<br />Hymn to Finland<br />Works for Male-Voice Choir

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 17.06.09

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 1694

1 CD • 61min • 2008

Der Hamburger Fredrik (Friedrich) Pacius hatte bei Louis Spohr das Geigenspiel und bei Moritz Hauptmann den Tonsatz gelernt, bevor er nach einigen frühen Konzertreisen durch Norddeutschland als Neunzehnjähriger zum ersten Geiger der Stockholmer Hofkapelle ernannt wurde. Sechs Jahre später (1834) übertrug ihm die Universität Helsinki das Amt ihres Musikdirektors und damit hatte die finnische Hauptstadt einen Mann verpflichtet, der sich fortan mit allem Elan als Lehrer, Komponist, Dirigent, Geiger und Organisator für das wahlheimatliche Musikleben engagierte.

Trotz aller Ehrungen soll Pacius, wie man sich erzählt, gegen Ende seines langen Lebens (er starb im Januar 1891 mit fast 82 Jahren) ein unzufriedener, verbitterter Mann gewesen sein. An seinen künstlerischen Leistungen hat das gewiß nicht gelegen: Manch einer wird zum „Nöckergreis“, obwohl er eigentlich wissen sollte, daß man ihn achtet – und dazu hätte Pacius nun wahrlich Grund genug gehabt, denn sogar die letzte seiner drei Opern, eine erzromantische Loreley auf dasselbe Textbuch, das auch Max Bruch benutzte, konnte er als 78-Jähriger noch auf der Bühne sehen, und sein Chor Vårt land auf den Text von Johan Ludvig Runeberg ist bis heute die Nationalhymne des Landes, aus dessen Weiten bald ein Jean Sibelius seine immensen Fittiche erheben sollte ...

Die vorliegende Hymn to Finland ist ein hübscher kleiner Tribut an den Finnen aus Hamburg und soll vermutlich auch nicht als welterschütternder Beitrag zur „Pflege des nordeuropäischen Männergesangs unter besonderer Berücksichtigung der retroflex geformten Konsonanten L und Doppel-L in der finnischen Sprachfamilie“ verstanden werden. Insgesamt 33 Titel umfaßt das Programm: Am Ende steht natürlich Vårt Land, wie wir es allerdings auch zu Mika Häkkinens Glanzzeiten nie zu hören bekamen; dazu gibt es eine Menge schwedischer, finnischer, deutscher und sogar französischer Vertonungen in Aufführungsdauern von knapp dreißig Sekunden bis fünfeinhalb Minuten – Heimwehmütiges darunter von Rückert, Hofmann von Fallersleben, aber auch Carl Michael Bellman, dem großen schwedischen „Chansonnier“ aus der Zeit des „Maskenballs“ ...

Gerade die Vielsprachigkeit der Produktion schmälert dann aber ein wenig den insgesamt freundlichen und sympathischen Gesamteindruck. Man merkt nämlich sehr wohl, welche der Sprachen den Sängern liegen und bei welchen sie, offenbar aus Sorge um das oben erwähnte „L“ und eher unbewußt, auf die Ausdrucksbremse treten. Die „Rheinweinlieder“ schäumen daher nicht aus übervollen Humpen, und wenn gar kleine Geschichten erzählt werden wie in Rückerts Gesprächen der Irrlichter, dann merkt man erst recht, welchen phonetischen Stolperfallen die Herren sich gegenüber sehen. Dafür entschädigen sie freilich mit der reichen Vokalfülle und dem inwendigen Gesang ihrer Muttersprachen, an deren purem Klang man sich rundum erfreuen kann.

Rasmus van Rijn [17.06.2009]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Pacius Varsang (Pa hoppets dag) 00:00:42
2 Studentsang 00:01:49
3 Sang för nordiska ynglingar 00:00:58
4 Det var da 00:02:44
5 Philomele 00:01:59
6 Den Sjuttonariga 00:01:33
7 Förgät mig ej 00:01:12
8 Till Jonas Perón 00:00:32
9 C.M. Pacius Fredmans Epistel Nr. 14 (Hör, I Orphei drängar; Bearb. für Männerchor) 00:01:32
10 C.M. Bellmann Fredmans Epistel Nr. 25 (Blasen nu alla; Bearb. für Männerchor) 00:01:28
11 Fredmans Epistel Nr. 13 (Na, ä' nu alla församlade här?; Bearb. für Männerchor) 00:01:47
12 Trad. Kreivin sylissä istunut (Bearb. für Männerchor) 00:01:47
13 Folkvisa (Bearb. für Männerchor) 00:00:30
14 Turvaton (Bearb. für Männerchor) 00:00:55
15 Folkvisa (Rannalla itkijä; Bearb. für Männerchor) 00:01:14
16 Verinen poika (Velisurmaaja; Bearb. für Männerchor) 00:01:45
17 Fantasi över ett finskt tema (Bearb. für Männerchor) 00:02:03
18 F. Pacius Frühlingsglaube 00:01:25
19 Ich bin nun einmal so 00:00:57
20 Gespräche der Irrlichter 00:01:57
21 Der Jäger auf der Kirchweih 00:01:12
22 Wiegenlied (Alles still in süßer Ruh) 00:01:08
23 Die Abendglocke auf dem Berge 00:02:50
24 Lied an die schöne Müllerin 00:03:30
25 À la mélancolie 00:02:45
26 Rheinweinlied 00:00:27
27 Schenkt ein! 00:01:05
28 Trinklied 00:01:08
29 Trad. Björneborganas Marsch (Bearb. für Männerchor) 00:03:33
30 Suomis Sang (Bearb. für Männerchor) 00:02:30
31 Finlands Flagga (Bearb. für Männerchor) 00:05:20
32 Hymn till Finland (Bearb. für Männerchor) 00:01:20
33 Vart Land (Bearb. für Männerchor) 00:01:37

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Akademiska Sangföreningen Chor
Henrik Wikström Dirigent
 
1694;7318590016947

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing
ARD-Wettbewerb 2019