Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Benjamin Bilse

Waltzes • Marches • Polkas

Benjamin Bilse

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 18.11.08

Klassik Heute
Empfehlung

cpo 777 341-2

1 CD • 72min • 2005

Der Dirigent und Komponist Benjamin Bilse (1816–1902) war bislang allenfalls Fachleuten bekannt und auch dies nur als Gründer und Leiter seiner gleichnamigen Kapelle, aus der aufgrund eines Gagen-Streits später das Berliner Philharmonische Orchester hervorging. Es ist erstaunlich, dass seine Kompositionen bisher noch kein Interesse gefunden haben, war Bilse doch seinerzeit wohl kaum weniger bekannt als die Strauß-Familie, auch wenn er nicht so viel komponiert hat wie beispielsweise Johann. Deshalb ist diese WDR-Produktion ein wahres Liebhaber-Projekt, das wir wohl dem Produzenten und hier auch Booklet-Autor Dirk Schortemeier zu verdanken haben – in Zusammenarbeit mit der Benjamin Bilse Gesellschaft, die für diese Aufnahme sogar Musik-Manuskripte zur Verfügung stellte, denn längst nicht alles aus des Meisters Hand ist verlegt worden. Das Meiste davon gibt es bei Bote & Bock in Berlin, heute bei Boosey & Hawkes.

Hört man diese zündenden Walzer, Märsche und Polkas, gerät man schnell ins Schwärmen und Staunen: Das ist hinreißende Unterhaltungsmusik, sicher nicht schlechter als Vieles von den Kollegen aus Wien – wenn man Johann Strauß (und Bilse!) zugute hält, dass Gipfelleistungen wie der Donau-Walzer eben als solche zu sehen sind und vieles aus der Massenproduktion der Strauß-Familie hinter sich lassen – dies bei aller Wertschätzung für das Oeuvre von Strauß. Nun sind also erstmals die Zugpferde auch auf CD zu hören, mit denen Bilse damals auf seinen zahlreichen Konzertreisen, insbesondere aber in Leipzig und später Berlin sein Publikum begeisterte: der Marsch Mit Bomben und Granaten, der Victoria-Walzer und zwölf weitere Preziosen, hinreißend gespielt vom WDR Rundfunkorchester, dem weniger bekannten, zweiten WDR-Orchester, das leider ARD-Grundsätzen zufolge nur für die leichte Muse zuständig sein darf und Beethoven den Kollegen überlassen muß. Um welch erstklassigen Klangkörper es sich auch bei diesem Orchester handelt, zeigt diese Produktion exemplarisch. Christian Simonis dirigiert mit wachen Sinnen, geschmackvollem Rubato und Gespür für die Feinheiten dieser Musik. Kein Wunder: er ist gebürtiger Wiener…

Dr. Benjamin G. Cohrs [18.11.2008]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 B. Bilse Sturm-Marsch Galopp 00:02:49
2 Baumgartenallee-Polka 00:03:24
3 Marienwalzer 00:06:48
4 Nur mit Dir! op. 34 (Polka) 00:03:19
5 Schlesische Lieder op. 20 00:08:39
6 Catharina-Quadrille op. 24 00:04:48
7 Die Fürstensteiner op. 28 (Walzer) 00:10:16
8 Mit Bomben und Granaten op. 37 (Marsch) 00:02:20
9 Winterflocken-Galopp op. 19 00:02:30
10 Victoria Walzer 00:09:29
11 Königspolonaise op. 26 00:04:37
12 Die Provinzialen (Walzer) 00:06:58
13 Concerthaus Polka 00:04:11
14 Schützenmarsch op. 13 00:01:59

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
WDR Rundfunkorchester Köln Orchester
Christian Simonis Dirigent
 
777 341-2;0761203734122

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Bach • Goldberg Variations
OehmsClassics 2 CD OC 594
Hyperion 1 CD 67469
Nino Rota
Beethoven
Debussy

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc