Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Rudolf Wagner-Régeny Stücke mit Orchester - Historische Aufnahmen

Rudolf Wagner-Régeny<br />Stücke mit Orchester - Historische Aufnahmen

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 02.04.08

Hastedt HT 5331

1 CD • 77min • 1967, 1966, 1955, 1968

Rudolf Wagner-Régeny (1903-1969), aus Siebenbürgen gebürtig, gehörte in den gut zwei Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg zu den prägenden Persönlichkeiten des Musiklebens in der ehemaligen DDR. Politisch fortschrittlich, aber geistig unabhängig, bildete er auch so etwas wie eine moralische Instanz und ein künstlerisches „Gewissen“, auch für seine zahlreichen Kompositionsschüler. Wenn seine Werke heute kaum noch gespielt werden, mag das auch daran liegen, daß Wagner-Régeny zwar viele Anregungen der Zeit aufgriff (Hindemith, Weill), aber in diesen Strömungen nicht in der vordersten Reihe stand; dennoch gibt es eine Menge eigenständiger und hörenswerter Werke, die nun dank des Tonträgers auch ihr Publikum erreichen können. So ist die frühe Orchestermusik mit Klavier von 1935 ein spritzig-motorisches Zeugnis des Neoklassizismus, Einleitung und Ode, das stärkste Werk dieser Zusammenstellung, ein tief empfundenes Klangbild des Rückblicks auf ein Komponistenleben, und die Gesänge des Abschieds des schon unheilbar Krebskranken auf ihre Weise so bewegend, wie die Ernsten Gesänge Hanns Eislers oder die Vier letzten Lieder von Richard Strauss.

Die teils historischen Aufnahmen belegen auch nachdrücklich den hohen Standard der Orchesterkultur in der DDR, was heute, wo man beim Stichwort „DDR“ nur an Stasi und die Mauer denkt, oft vergessen wird. Sehr gute Betextung; trotz der „randvollen“ CD sollten die Pausen zwischen den Werken aber doch etwas größer sein.

Dr. Hartmut Lück [02.04.2008]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Wagner-Régeny Orchestermusik mit Klavier 00:16:23
5 Suite (aus der Oper "Persische Episode") 00:09:18
9 Cantica Davidi für Bass, Chor und Orchester 00:11:10
13 Einleitung und Ode für Orchester 00:20:41
15 Acht Kommentare zu einer Weise des Guillaume de Machaut 00:10:43
24 Gesänge des Abschieds nach Texten von Hermann Hesse für Bariton und Orchester 00:09:10

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Eleonore Wikarski Klavier
Rundfunk Sinfonieorchester Berlin Orchester
Heinz Bongartz Dirigent
Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin Orchester
Klaus Tennstedt Dirigent
Wolfgang Pfau Bass
Rundfunkchor Leipzig Chor
Rundfunk-Kammerorchester Leipzig Orchester
Herbert Kegel Dirigent
Berliner Sinfonie-Orchester Orchester
Kurt Sanderling Dirigent
Kammerorchester der Dresdner Philharmonie Orchester
Kurt Masur Dirigent
Siegfried Lorenz Bariton
Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig Orchester
Adolf Fritz Guhl Dirigent
 
HT 5331;0691230533125

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc