Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

E. Grieg

BIS 1 CD/SACD surround 1661

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 26.11.07

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 1661

1 CD/SACD surround • 60min • 2006

„Der Grundzug des norwegischen Volksliedes, mit dem deutschen verglichen, ist aber eine tiefe Melancholie, welche plötzlich in ausgelassenen Humor umschlagen kann. Geheimnisvolle Düsterkeit und unbändige Wildheit, das sind die Gegensätze“, – so beschreibt Grieg selber nicht nur das traditionelle Liedgut seines Heimatlandes, sondern treffend zugleich seine eigenen kunstvollen Stilisierungen dieses Genres. Das meiste davon vertraute er dem Klavier an, etwa als „Lyrische Stücke“, und vieles ist als Bearbeitung von eigener oder fremder Hand für den Sologesang oder für a-cappella-Chöre übertragen worden. Unter den originalen Chorkompositionen überwiegen Griegs Gelegenheitswerke für Männerchöre, die in der Tradition Norwegens nach dem national-romantischen Aufbruch seit den 1840er Jahren eine herausragende Rolle in der Musikpflege spielen. In den anderen europäischen Ländern sind diese Beiträge – zumeist aus sprachlichen und inhaltlichen Gründen der Textvorlagen – unterbelichtet geblieben. Einige international hervorzuhebende CD-Veröffentlichungen mit den englischen King’s Singers und den deutschen Singphonikern, dem Leipziger Saxtett, dem Carus-Quintett und prominenten Knabenchören bilden bis heute die Ausnahme.

Hier nun ist ein norwegisches Elite-Ensemble mit einer repräsentativen Auswahl zu hören, deren hohe Qualität aller Darbietungen keine Wünsche offen läßt. Trotz der professionellen Besetzung aller Stimmen treffen die „handverlesenen“ Mitwirkenden – nach eigener Definition – stets den makellosen, richtigen Volkston. Je nach Umfang und Anlaß formiert sich der Norske Solistkor immer wieder neu unter der Leitung seiner Dirigentin und Bearbeiterin einiger Sätze Grete Pedersen. Allenfalls die Dynamik der CD-Wiedergabe sprengt bei stimmgewaltig und dramatisch geformten fortissimo-Stellen den Rahmen eines normalen, das Wohnzimmer beschallenden Hauskonzertes. Norwegisch als Originalsprache setzt gleichzeitig ganz andere Grenzen für das Verständnis und Nachvollziehen der Ausdrucksmittel und Wirkung, obwohl eine beigefügte englische Übersetzung aller gesungenen Texte und kurzgefaßte Inhaltsangaben im deutschsprachigen Kommentar eine wichtige Hilfsfunktion übernehmen. Insgesamt ist dieses Programm wegen seiner nicht alltäglichen Besonderheit ein würdiger Beitrag der schwedischen BIS-Produktion zum Gedenken an den vor 100 Jahren verstorbenen großen norwegischen Komponisten Edvard Grieg (1843-1907).

Dr. Gerhard Pätzig [26.11.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 E. Grieg Ved Rondane op. 33 Nr. 9 00:03:00
2 Jeg lagde mig så sildig 00:04:30
3 Blegnet, segnet op. 39 Nr. 5 (Ved en ung hustrus båre) 00:05:03
4 Ave, Maris Stella EG 150 00:03:26
5 Margrethtes Vuggesang op. 15 Nr. 1 00:01:32
6 Kveldssang for Blakken op. 61 Nr. 5 00:02:00
7 Landkjenning op. 31 00:05:33
8 Våren op. 33 Nr. 2 00:05:21
9 I Folketone op. 71 Nr. 1 00:01:50
10 Fire Salmer op. 74 00:26:24

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Det Norske Solistkor Chor
Grete Pedersen Dirigent
 
1661;7318599916613

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc