Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J.S. Bach

Cantatas 36

J.S. Bach

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 05.11.07

Klassik Heute
Empfehlung

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 1611

1 CD/SACD stereo/surround • 76min • 2006

Beim 36. Band ist Masaaki Suzukis Gesamteinspielung der der Bach-Kantaten jetzt angekommen, und der Rezensent hat sich zu hüten, einerseits billiges Lob zu spenden, das von früheren Meriten herrührt, andererseits darf er auch nicht im Fortschritt dieses couragierten Projekts immer strengere Maßstäbe anlegen, um seinen Ruf als „unparteiischer Richter“ zu rechtfertigen.

Drei Kantaten von 1725 vereint die vorliegende CD: Sie stellen in ihrer Verschiedenartigkeit Bachs nahezu unbändige Lust unter Beweis, sich mit seinen „Kirchenstücken“ als erstrangiger Musikdramatiker zu beweisen – schließlich konnte für ihn als frommen Christen und wachen Beobachter des zeitgenössischen Musiklebens kein Zweifel bestehen, dass Gott mit allen dramatischen Mitteln der Zeit zu loben sei, wenn diese die Gemeinde zu einer tieferen Einsicht in die Wahrheiten der Religion führen würden, ohne sie mit flacher Tändelei zu zerstreuen und so von der wahren Andacht abzulenken. Hier trifft er sich mit dem gleichaltrigen Händel, dem die dramatische Wahrheit seiner Opern auch immer über den durch billige Effekte erzeugten Publikumserfolg ging.

Vom innig-verhaltenen bis zum repräsentativ-prächtigen Aspekt reicht Bachs musikdramatisches Spektrum in diesen Kantaten, von respektvoller Rückbeziehung auf die reiche Tradition des 17. Jahrhunderts bis hin zu opernhafter Dramatik. Bedenkt man, dass Bach diese Vielfalt seinen eher in altmodischem Dogma verhangenen Leipzigern zugemutet hat, kann es nicht erstaunen, dass sich sein Verhältnis zur geistlichen Obrigkeit in Leipzig mehr und mehr abkühlte. Deren kleinliche Einwendungen sind heute nicht mehr von Bedeutung; die Botschaft von Bachs Musik aber hat die Jahrhunderte überstanden, wie kluge und einfühlsame Interpreten wie Masaaki Suzuki heute beweisen.

Detmar Huchting [05.11.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Am Abend aber desselbigen Sabbats BWV 42 (Kantate) 00:28:45
8 Ihr werdet weinen und heulen BWV 103 (Kantate) 00:14:24
14 Es ist euch gut, daß ich hingehe BWV 108 (Kantate) 00:13:44
20 Bleib bei uns, denn es will Abend werden BWV 6 (Kantate) 00:17:27

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Yukari Nonoshita Sopran
Robin Blaze Countertenor
James Gilchrist Tenor
Dominik Wörner Bass-Bariton
Bach Collegium Japan Orchester
Masaaki Suzuki Dirigent
 
1611;7318599916118

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc