Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

F.X. Richter

Naxos 1 CD 8.557818

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 15.11.07

Naxos 8.557818

1 CD • 73min • 2005

Die "Mannheimer Schule“ im frühen 18. Jahrhundert – da denkt man nicht nur an ein hervorragendes Orchester, sondern auch an Werke etwa eines Johann Stamitz, in denen die Entwicklung des „klassischen“ orchestralen Stils entscheidende Impulse erhielt. Franz Xaver Richter (1709-1789) gehörte gewiß nicht zu solchen innovativen Figuren: schon seinerzeit galt er als bedeutender, aber eher konservativer Komponist. Das 1997 gegründete Helsinki Baroque Orchestra tut natürlich alles, um in Richters Werken originelle Invention und Expressivität zu entdecken, und das Spiel wirkt zweifellos einnehmend frisch und kontrastfreudig. Aber auch das kann über die langen Strecken von endlosen Sequenzen oder recht trockenen kontrapunktischen Abschnitten irgendwie nicht hinweghelfen...

Dr. Éva Pintér [15.11.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F.X. Richter Sinfonia Nr. 63 B-Dur 00:12:57
4 Sinfonia Nr. 40 F-Dur 00:09:32
7 Sinfonia Nr. 13 c-Moll 00:11:38
10 Sinfonia Nr. 34 F-Dur 00:12:29
13 Sinfonia Nr. 36 F-Dur 00:13:42
16 Sinfonia Nr. 64 B-Dur 00:13:08

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Helsinki Baroque Orchestra Orchester
Aapo Häkkinen Dirigent
 
8.557818;0747313281824

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc