Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

The Golden Age of the Cornet

The Golden Age of the Cornet

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.03.07

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS SACD 1598

1 CD/SACD stereo/surround • 61min • 2005

Zweifellos hat Robert von Bahr als stets ideenreicher BIS-Produzent zunächst an skandinavische Militärmusikfreunde gedacht, als er das Königlich-Norwegische Marinemusikkorps für eine extravagante Titelfolge aufmarschieren ließ. Aber nicht das vom Fernsehen her vertraute Schaumusizieren mit imponierender Formations-Choreographie wird hier in einer attraktiven Rundum-Kulisse zu Gehör gebracht, sondern ein ansonsten kaum noch gepflegtes Spektakel virtuoser Charakterstücke aus den beiden vergangenen Jahrhunderten. Galionsfigur als Herausforderer und Interpret in diesem Zusammenhang ist der als artistischer Kornettbläser schwerlich zu überbietende Chefdirigent und künstlerische Leiter mehrerer Spitzenorchester Norwegens: Ole Edvard Antonsen.

Was er an blechbläserischer Salto-mortale-Technik, flatternden Zungen-Seiltänzen und spritzigem Figurenfeuerwerk im scheinbaren Zustand absoluter Schwerelosigkeit zu bieten hat, erklärt den werbewirksamen Superlativ im Beiheft als einer der „größten Trompetensolisten der Welt“. Dies vorausgeschickt, ist für Freunde und Anhänger blechbläserischer Ensemble-Bestleistungen die Spezialisierung auf Arrangements und mehr oder weniger technokratische Herausforderungen von kaum oder von Blaskapellen gar nicht zu hörenden Kompositionen gerechtfertigt. Eigentlich sind es hier nur drei Piècen, die es für „Alteuropäer“ zu internationaler Geltung gebracht haben: eine Bearbeitung von Griegs Lied Bei Rondane (Ved Rondane) op. 33, dann das Teufelsgeigerstück Hora staccato von Dinicu und eine von Herman Bellstedt halsbrecherisch ausgeschmückte Variationen-Etüde über das aus der Unterhaltungsmusik bekannte Thema Funiculi-funicula von Danza.

Alles andere sind mehr oder weniger nordeuropäische Relikte einer Herz und Seele bewegenden Salonromantik, hier erhoben zu innigen Trompetenständchen, mehrheitlich aber zu sportiven Schaustücken. Der Sammeltitel der CD trifft in der Tat ins Schwarze. Thema ist das „Goldene Zeitalter des Kornettblasens“ dank Ole Edvard Antonsen und dank der ihn perfekt begleitenden Brassband unter der Leitung von Ingar Bergby.

Dr. Gerhard Pätzig [01.03.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 H.L. Clarke The Debutante
2 C. Höhne Slavische Fantasie
3 E. Grieg Ved Rundarne op. 33 Nr. 9 (At Rundarne, 1880)
4 P. Code Zelda
5 T. Hoch Nordische Fantasie op. 20
6 J. Hartmann Facilita
7 O. Borg Summerstemning
8 G. Dinicu Hora Staccato
9 F. Simon Willow Echoes
10 O. Bull Sæterjentnes Søndag
11 H. Bellstedt Napoli
12 H.L. Clarke The Bride of the Waves

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Ole Edvard Antonsen Kornett
The Royal Norwegian Navy Band Bläserensemble
Ingar Bergby Dirigent
 
SACD 1598;7318599915982

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc