Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

B. Bartók

Hungaroton 1 CD/SACD stereo/surround HSACD 32502

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 21.02.07

Hungaroton HSACD 32502

1 CD/SACD stereo/surround • 72min • 2006

Mittlerweile gibt es vier Werkverzeichnisse von Béla Bartók (1881-1945): sein eigenes, das er aber nur bis zur Opusnummer 20 führte, die Auflistung der Frühwerke durch Denijs Dille („DD“), das Szöllösy-Verzeichnis („Sz“) und das von László Somfai propagierte Béla-Bartók-Werkverzeichnis („BB“), umfangreicher als „Sz“, aber auch nicht das ganze „DD“ einbeziehend. Cui bono?

Man mag es bedauern, daß der einstige Weltklasse-Pianist Zoltán Kocsis sich neuerdings fast völlig aufs Dirigieren geworfen hat und zur Zeit als Chefdirigent der Ungarischen Nationalphilharmonie fungiert. Dies allerdings tut er mit wachsendem Erfolg, auch auf der Schallplatte: Das Orchester befindet sich in bestechender Form, die Instrumentengruppen sind bestens ausbalanciert, Vorder- und Hintergrund der Musik in einem organischen Verhältnis, wenn auch aufnahmetechnisch zu wenig räumlich eingefangen. Hier nun präsentiert Kocsis zwei Frühwerke Bartóks: die sinfonische Dichtung Kossuth (1903), noch ganz im Fahrwasser von Richard Strauss, und das Ballett Der holzgeschnitzte Prinz (1914-17) in einem transparent-eigenwilligen Klangbild, dessen farbliche Besonderheiten Kocsis sehr schön herauspräpariert. Das ist umso verdienstvoller, als beide Werke zumindest in Deutschland nicht gerade häufig zu hören sind.

Der Firma Hungaroton aber möchte man dringend empfehlen, die deutschen Übersetzungen des Booklet-Textes jemandem anzuvertrauen, der deutsch als Muttersprache beherrscht, sonst ist das Ergebnis so schaurig wie hier.

Dr. Hartmut Lück [21.02.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 B. Bartók Kossuth BB 31 (Sinfonische Dichtung)
2 Der holzgeschnitzte Prinz op. 13 BB 74 Sz 60 (Tanzspiel in einem Akt)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Hungarian National Philharmonic Orchestra Orchester
Zoltán Kocsis Dirigent
 
HSACD 32502;5991813250223

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019