Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Musique and Sweet Poetrie
Jewels from Europe around 1600

Musique and Sweet Poetrie<br />Jewels from Europe around 1600

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 23.04.07

Klassik Heute
Empfehlung

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 1505

1 CD/SACD • 80min • 2005

Über Emma Kirkbys Kunst Lobgesänge zu verlieren, heißt im wahrsten Sinne des Wortes Eulen nach Athen tragen. Zumal, wenn die Sängerin mit einem Repertoire zu hören ist, in dem sie seit Anbeginn ihrer nunmehr im vierten Jahrzehnt andauernden Karriere brilliert. Mit Lautenliedern und geistlichen Stücken aus dem Europa in der Zeitenwende zwischen Renaissance und Barock wendet sie sich hier an ihr Publikum, dem ihre Mitwirkung an den legendären Aufnahmen des Consort of Musicke aus den siebziger Jahren des alten Jahrhunderts noch gut in Erinnerung sein dürften.

Ausgehend vom heimischen England und Meistern wie Thomas Morley und John Dowland weitet sich der Horizont ihres mit dem schwedischen Lautenisten Jakob Lindberg realisierten Programms nach Italien, Frankreich und Deutschland bis hin nach Polen zu einem abendländischen Panorama. Und der alte Zauber der Kirkby wirkt nach wie vor: Die Stimme klingt so frisch und jugendlich, dass man sich unwillkürlich fragt, ob die Sängerin wirklich inzwischen die 50 überschritten haben kann (was angesichts der Länge ihrer Karriere unausweichliche Wahrheit zu sein scheint). Wie Emma Kirkby indessen ihre Kunstmittel anwendet, mit welcher Besonnenheit und Feinheit sie Akzente setzt, nie übertreibt und doch auch nie achtlos wird, mit welcher Virtuosität technische Gestaltungsmittel in den Dienst des musikalischen Ausdrucks gestellt werden – all dies beweist, dass wir es hier mit einer der versiertesten Sängerinnen der Welt zu tun haben, die in ihrem Feld nur eine ihresgleichen kennt: Montserrat Figueras. Und welches Glück für alle Freunde der alten Musik, dass die beiden Sängerinnen den Olymp ihrer Meisterschaft auf derart verschiedenen Wegen erklommen haben. So kann es zwischen ihnen nur neidlose Anerkennung geben und die Erkenntnis, dass wahre Perfektion viele Wege, aber nur eine Stufe der Vollendung kennt.

Jakob Lindberg beweist sich auch in seinen Solostücken als ein idealer Partner dieses künstlerischen Projekts, weiß er sich doch mit Emma Kirkby über die Darstellung dieser „musikalischen Gemmen“ aus dem Europa um 1600 einig.

10 10 10

Detmar Huchting [23.04.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Johnson Almain
2 Full fathom five thy father lies
3 Th. Morley Thirsis and Milla
4 Come, sorrow, come
5 G. Huwet Fantasia
6 J. Dowland Shal I sue, shall I seek for grace?
7 Go crystal tears
8 J.H. Kapsberger Toccata
9 G. Schimmelpfennig Dolce tempo passato
10 H. Schütz Eile, mich Gott, zu erretten SWV 282 (aus: Kleine geistliche Konzerte op. 8)
11 M. Galilei Toccata (aus: Il Primo Libro D'Intavolatura di Liuto)
12 Corrente (aus: Il Primo Libro D'Intavolatura di Liuto)
13 Volta
14 S. d' India Quella vermiglia rosa
15 Da l'onde del mio pianto
16 Ballard Entrée de luth
17 P. Guédron Cessez, mortels, de soupirer
18 J.-B. Boësset Que Philis a l'esprit léger
19 Moulinié Paisible et ténébreuse nuit
20 Ballard Branles de village
21 W. Dlugoraj Fantasia

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Emma Kirkby Sopran
Jakob Lindberg Laute
 
1505;7318599915050

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc