Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Naxos 8.557713

1 CD • 68min • 2005

18.01.2007

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Der als Sohn tschechischer Eltern im norwegischen Stavanger geborene Pianist Stefan Veselka hat sich einen Namen gemacht mit Dvorák-Einspielungen (Naxos 8.505205). Jetzt gibt der in Salzburg und Berlin ausgebildete Musiker ein kräftiges Lebenszeichen mit den drei Hauptklavierwerken von Richard Strauss. Ihnen gestalterisches Leben einzuhauchen, ist keine leichte Aufgabe. Glenn Gould war es, der sich mit spröden, Takt für Takt nach Mehrstimmigkeit fahndenden Fingern für die Sonate und die Stimmungsbilder verwandt hatte – eine bedenkenswerte, freilich im Klang und im Geschmack betont unerotische Geistesübung. Veselka bewegt sich in atmosphärischer Nähe zur Koch-Einspielung des österreichischen Kollegen Stefan Vladar, sucht und findet das Fleischliche in den ersten vier Stücken der Sammlung op. 3. Im vierten Stück (Allegro marcatissimo) bleibt auch ihm nicht viel übrig, als der gestrengen, ehrgeizig angelernten Polyphonie zu folgen.

Im langen Schatten der Strauss-Opern, der Orchester- und Klavierlieder wird man die Klavierstücke nicht überschätzen, aber es lohnt doch, diese frühe Betätigung des Komponisten nicht außer Acht zu lassen. Veselka spielt, moderiert die studentischen Schön- und Steifheiten der Sonate, die Unmittelbarkeiten und Kitschigkeiten der Stimmungsbilder mit Verve, mit Anstand und genügend Aroma, um in seinem Beginnen mühelos die vorgegebenen Titel wiedererkennen zu können („An einsamer Quelle“, „Heidebild“ etc.). Er macht Appetit auf eine Strauss-CD mit Liedtranskriptionen aus der Feder etwa Walter Giesekings, vielleicht auch eigener Übertragungen etwa der Vier letzten Lieder. Im Naxos-Katalog ist ja Platz für alles, was noch keinen Platz gefunden hat!

Vergleichsaufnahmen:

Vladar (Koch 3-6530-2), Gould (Sony); Stimmungsbilder op. 9: Strauss (Nr. 1 – 4: Tacet 137), Zolotarev (Fermate 20027), Barenboim (Nr. 2 und 4: Teldec 3984-23913-2)

Peter Cossé † [18.01.2007]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Richard Strauss
1Fünf Klavierstücke op. 3
2Klaviersonate minor op. 5 (1880/1881)
3Stimmungsbilder op. 9

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

22.08.2014
»zur Besprechung«

 / cpo
/ cpo

13.04.2019
»zur Besprechung«

Richard Strauss, Pauline / Animato
Richard Strauss, Pauline / Animato

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

26.10.2005
»zur Besprechung«

Welte-Mignon Mystery Vol. III, Strauss plays Strauss / Tacet
Welte-Mignon Mystery Vol. III, Strauss plays Strauss / Tacet

01.06.2001
»zur Besprechung«

 / Teldec
/ Teldec

01.03.2000
»zur Besprechung«

Glenn Gould at the Cinema / Sony Classical
Glenn Gould at the Cinema / Sony Classical

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige