Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Michael Gielen

Bartók

Michael Gielen

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 16.10.06

SWRmusic 93.184

1 CD • 64min • 2006, 2005

Am Anfang von Bartoks Der holzgeschnitzte Prinz wähnt man sich in Wagners Rheingold: Mehr als drei Minuten dauert es, bis der anfängliche, stehende Dur-Glanz nach leichteren Trübungen endgültig aufgegeben wird. Ausgesprochen schade, daß anstelle des ganzen Ballettes nur die kürzere, 24-minütige Suite gegeben wird, angesichts derer das Vorspiel von den Proportionen her zu lang wirkt. Dabei stürzt sich Gielen, soweit man das bei diesem eher rational-nüchternen Dirigenten sagen kann, mit für ihn erstaunlich großer Leidenschaft in diese wilde, kühne Partitur Bartoks, der man zwar ihre Nähe zu Strawinsky anhört (Der Sacre wurde im gleichen Jahr 1913 uraufgeführt), die aber gleichwohl echt ungarisch im Tonfall ist. Eine fantastische, ausgezeichnet durchhörbare Aufführung, tontechnisch vorzüglich eingefangen.

Leider kann das oft bemühte Orchesterkonzert nicht ganz mithalten: der Gesamtklang ist kühler, und auch charakterlich scheint die Interpretation nicht bis ins Letzte ausgefeilt: Das Spiel der Paare (Tr. 9) ist beispielsweise zu dick aufgetragen und vielleicht eine Spur zu zügig; das Intermezzo interrotto (Tr. 11) wird etwas zu sehr abgespult, und auch in der Schlußsteigerung bleibt einem nicht gerade vor Begeisterung das Herz stehen. Insgesamt nimmt Gielen das Werk recht straff; bei derart viel Drive bleiben manche Schönheiten unterbelichtet. Der Bewertungsversuch versteht sich als Durchschnitt einer 10 für den Prinzen und einer 7 bis 8 für das Konzert für Orchester, sowohl klanglich wie auch künstlerisch.

Dr. Benjamin G. Cohrs [16.10.2006]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 B. Bartók Der holzgeschnitzte Prinz op. 13 Sz 60 (Große Suite aus dem Tanzspiel in einem Akt) 00:24:15
8 Konzert für Orchester BB 123 Sz 116 00:39:40

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Orchester
Michael Gielen Dirigent
 
93.184;4010276018681

Bezug über Direktlink

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

901

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019