Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

L. Farrenc • F. Mendelssohn Bartholdy • C.M. v. Weber

Ars Musici 1 CD AM 1394-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 16.05.05

Ars Musici AM 1394-2

1 CD • 70min • 2005

Groß ist das Repertoire für die Triobesetzung Flöte, Cello und Klavier nicht, aber es fanden sich doch immerhin zwei respektable Originalwerke von Carl Maria von Weber und der in den letzten Jahren zu Recht wiederentdeckten französischen Komponistin Louise Farrenc (1804-1875). Besonders in letzterem Werk gefällt das erst seit wenigen Jahren existierende Trio Wiek durch einen gut ausbalancierten, homogenen Klang und perfektes Zusammenspiel; von diesen technischen Fertigkeiten profitiert dann auch das etwas schwächere Werk Webers. Die Bearbeitung des Trios von Mendelssohn geht auf den Komponisten selbst zurück, der einem Verlegerwunsch, wenn auch widerstrebend, nachkam, und in der Tat fehlt, trotz aller Ausgewogenheit und Brillanz (Scherzo!) der Wiedergabe, in dieser Version etwas von der romantischen Farbigkeit und dem Temperament, wie es ein Geiger zu entfesseln vermag. Dennoch eine angenehme Begegnung mit einer seltenen, hier rundum überzeugenden Formation.

Dr. Hartmut Lück [16.05.2005]

ClavierTage Göttingen

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C.M. v. Weber Trio g-Moll op. 63 für Klavier, Flöte und Violoncello
2 L. Farrenc Trio e-Moll op. 45 für Flöte, Violoncello und Klavier
3 F. Mendelssohn Bartholdy Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Trio Wiek Ensemble
 
AM 1394-2;4017563139425

Bestellen bei jpc

 

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc