Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Carl Philipp Emanuel Bach
Herrn Professor Gellerts Geistliche Oden und Lieder

Carl Philipp Emanuel Bach<br />Herrn Professor Gellerts Geistliche Oden und Lieder

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 29.09.04

cpo 777 061-2

2 CD • 1h 31min • 2003

„Herrn Professor Gellerts Geistliche Oden und Lieder“lautet der genaue Titel, den Philipp Emmanuel Bach seiner Sammlung von Vertonungen geistlicher Gedichte Christian Fürchtegott Gellerts gab. „Fürchtegott“ ist eigentlich kein Name, sondern ein pietistisch-onomastisches Monstrum. Man muß direkt glücklich sein, daß der Inhaber solcher Vorgaben zu einem der Protagonisten der Aufklärung werden sollte, die den Gebrauch des Verstandes vor die Gottesfurcht setzte. Dennoch brachte Gellert das Wunder überzeitlich anrührender Texte nicht zustande, mit dem Lessing in seinen Theaterstücken noch heute Bewunderung und Anteilnahme hervorruft. Das ist eben der Unterschied zwischen Begabung und Genialität.

Carl Philipp Emmanuel Bach, der zu Lebzeiten berühmter war als sein Vater Johann Sebastian, gewinnt den unfreiwilligen Kampf zwischen Dichter und Komponist: Er ist das Genie, das Texte für heutige Zuhörer zum gefühlsmäßigen Erlebnis werden läßt, die Leser unserer Tage emotional eher kalt lassen würden.

Die Sopranistin Dorothee Mields ist nicht unfair gegen Gellert, ihre Diktion ist unfehlbar; doch bilden Ludger Rémy und die Sängerin eine künstlerische Gemeinschaft, die eindeutig demonstriert, wo die ästhetischen Meriten dieser Sammlung liegen. Mozart, Beethoven und Haydn haben die Bedeutung des „Hamburger“ Bachs für ihre Kunst freimütig eingeräumt, angesichts dieser Veröffentlichung muß man feststellen, daß die Entwicklung des deutschen Kunstlieds, die im Schaffen von Franz Schubert ihren Höhepunkt findet, hier bereits in ersten Höhepunkten aufscheint.

Die Aufnahmetechnik dieser Einspielung läßt eher an den Saal eines frisch restaurierten Barockschlößchens denken, der jetzt des Publikums harrt, um seine unangenehme künstliche Atmosphäre zu verlieren. Leider haben die Toningenieure ihre Mikrophone angestellt, bevor die Zuhörer, von denen von dieser Aufführung sicher begeisterte Beifallsäußerungen einzufangen gewesen wären, Zutritt erhalten haben.

Detmar Huchting [29.09.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C.Ph.E. Bach Trost der Erlösung
2 Am Neuen Jahr (Er ruft der Sonn und schafft den Mond)
3 Bußlied (An dir allein, an dir hab ich gesündigt)
4 Morgengesang am Schöfungsfeste
5 Der Weg des Frommen (Wer Gottes Wege geht)
6 Trost eines schwermütigen Christen (Du klagst, o Christ)
7 Der Schutz der Kirche (Wenn Christus seine Kirche schützt)
8 Das Glück eines guten Gewissens (Besitz ich nur...)
9 Vom Worte Gottes (Gott ist mein Hort!)
10 Die Liebe des Nächsten (So jemand spricht: Ich liebe Gott)
11 Die Liebe der Feinde (Nie will ich dem zu schaden suchen)
12 Geduld
13 Die Ehre Gottes aus der Natur (Die Himmel rühmen)
14 Abendlied (Für alle Güte sei gepreist)
15 Prüfung am Abend (Der Tag ist wieder hin)
16 Weihnachtslied (Auf, schicke dich recht feierlich)
17 Passionslied (Erforsche mich, erfahr mein Herz)
18 Osterlied (Jesus lebt, mit ihm auch ich)
19 Lied am Geburtstage (Dir dank ich heute für mein Leben)
20 Preis des Schöpfers (Wenn ich, o Schöpfer, deine Macht)
21 Bitten (Gott, deine Güte reicht so weit)
22 Der 100. Psalm (Ihr Völker, jauchzt mit hohem Schall)
23 Gebet (Dein Heil, o Christ,nicht zu verscherzen)
24 Morgengesang am Schöfungsfeste
25 Wider den Übermut (Was ist mein Stand)
26 In Krankheit (Ich hab in guten Stunden)
27 Der 88. Psalm
28 Vom Tode (Meine Lebenszeit verstreicht)
29 Abendlied
30 Das natürliche Verderben des Menschen (Wer bin ich von Natur, wenn ich mein Innres prüfe?)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Dorothee Mields Sopran
Ludger Rémy Pianoforte
 
777 061-2;0761203706129

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc