Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

A. Borodin • A. Glasunow

Colosseum Classics 1 CD COL 9032.2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 13.08.04

Colosseum Classics COL 9032.2

1 CD • 66min • 1977, 1980

Die Aufnahmen, welche die Nürnberger Symphoniker in den sechziger und siebziger Jahren eingespielt haben, waren oft Pioniertaten mit Stücken, die sonst keiner kannte und keiner aufführte. Erfreulicherweise erscheint nunmehr einiges davon als CD-Wiederveröffentlichung. Zwar war das Orchester damals kein Spitzen-Klangkörper, und Puristen mögen beispielsweise an der Intonation durchaus mit Recht gelegentlich etwas auszusetzen haben, aber an derlei gewöhnt man sich leicht, wenn man sich erst einmal auf die Musik einlässt. Und die hat es in sich! Die drei hier eingespielten Werke von Alexander Glasunow beispielsweise sind Perlen des Repertoires, die sich aber leider trotz der langsam einsetzenden Glasunow-Renaissance der achtziger Jahre immer noch nicht weiter verbreitet haben. So hat diese Aufnahme auch nach knapp 30 Jahren noch den Charakter einer Pioniertat. Geradezu herrlich ist die Sinfonie-Suite Aus dem Mittelalter op. 79 mit ihrem frechen Dies Irae-Scherzo und ihren Anklängen an die Archaik etwa von Rimski-Korssakoffs Russischen Ostern. Von eindrucksvoller Tiefe ist auch die frühe Tondichtung Der Wald op. 19. Zsolt Déaky animierte sein Orchester damals zu einer Begeisterung, die sich noch heute auf den Hörer überträgt. Ich bin selbst überrascht, wie oft ich diese CD immer wieder auflege: Das ist mindestens so mitreißend musiziert wie die legendären Decca-Einspielungen mit dem Orchestre de la Suisse Romande unter Ernest Ansermet aus den Sechziger Jahren.

Dr. Benjamin G. Cohrs [13.08.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Glasunow Aus dem Mittelalter E-Dur op. 79 (Suite für Orchester)
2 Poème lyrique Des-Dur op. 12 (1882/1887)
3 Der Wald cis-Moll op. 19 (Fantasie für Orchester)
4 A. Borodin Prinz Igor (Ouvertüre - Bearb. für Orchester)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Nürnberger Symphoniker Orchester
Zsolt Déaky Dirigent
Heinz Freudenthal Dirigent
 
COL 9032.2;4005939903220

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc