Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

The Powers of Heaven - Orthodox Music of the 17th & 18th Centuries

The Powers of Heaven - Orthodox Music of the 17th & 18th Centuries

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 24.12.03

harmonia mundi HMU 907318

1 CD • 70min • 2002

Es ist ein zweifellos großes Verdienst dieser Aufnahme, das immer noch recht unbekannte Repertoire der russisch-orthodoxen Kirche der Barockzeit wiederzuentdecken. Höchst interessante Beziehungen zur „westlichen“ Kirchenmusik dieser Zeit werden dabei ebenso deutlich wie der „eigene Stil“ – so stehen z.B. das ganz im dramatisch-kontrastreichen Stil eines Giovanni Gabrieli und Heinrich Schütz komponierte Gloria von Vasilij Titov (Tr. 5) oder der obligatorisch kontrapunktische Schlußteil von Herr, tu mir mein Ende kund (Tr. 11) von Dmitrij Bortnanskij der schlichten strophische Marienverehrung eines unbekannten Komponisten (Ttr. 4) oder dem durchaus volkstümlich anmutenden Lobet den Namen des Herrn (Tr. 8) von Nikolaj Dileckij wirkungsvoll gegenüber.

Ohne die Umgebung des Rituals – gerade im orthodoxen Gottesdienst durch optische und akustische Wahrnehmungen durchaus als eine Art „geistliche Gesamtkunst“ zu betrachten – ist freilich die rein musikalische Qualität der Kompositionen unterschiedlich zu bewerten; einige Stücke, wie z.B. die oben genannte Marienverehrung wirken doch etwas eintönig. Dies liegt aber keineswegs an der Interpretation, denn der Estnische Philharmonische Chor bietet nicht nur eine erstklassige, stimmlich homogene und gut artikulierte Wiedergabe, sondern auch einen sensibel ausgekosteten Kontrast zwischen westlich ausgeprägtem und „ureigenem“ russisch-orthodoxem Stil – köstlich dabei der Wechsel vom volkstümlich klingenden Männerchor von Dileckij zur elaborierten Vokalkunst von Bortnjanskij (Tr. 8 und 9) oder die fein differenzierte Klangfarbenpalette in An den Flüssen von Babylon von Artemij Vedel‘ (Tr. 10).

Dr. Éva Pintér [24.12.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 D. Bortniansky Let My Prayer Arise (Chorkonzert Nr. 2)
2 G. Sarti Now the Powers of Heaven
3 D. Bortniansky The Cherubic Hymn (Chorkonzert Nr. 7)
4 Anon. O Most Holy Maiden Mary
5 V. Titov Glory - Only-Begotten Son
6 B. Galuppi In the Flesh Thou Didst Fall Asleep
7 D. Bortniansky I Lift Up My Eyes to the Mountains (Chorkonzert Nr. 24)
8 N. Diletsky Praise the Name of the Lord
9 D. Bortniansky With My Voice I Cried Out to the Lord (Chorkonzert Nr. 27)
10 A. Vedel By the Rivers of Babylon
11 D. Bortniansky Lord, Make Me to Know My End (Chorkonzert Nr. 32)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Estonian Philharmonic Chamber Choir Chor
Paul Hillier Dirigent
 
HMU 907318;0093046731823

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc