Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Michael Gielen

Mahler • Ives

Michael Gielen

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 22.09.03

SWRmusic 93.097

1 CD • 68min • 2002, 1995

Michael Gielens Einspielung der populären Ersten von Mahler mit dem SWR Sinfonieorchester hebt sich markant aus dem Durchschnitt heraus – wozu sicher Gielens ungeheure Vertrautheit mit dem Œuvre Mahlers und die Flexibilität des Orchesters beiträgt. Jedenfalls zeichnet sich seine Interpretation des Werkes durch Konsequenz, Präsenz, Farbigkeit und eine sehr subtile Klangregie aus

Der typische Naturlaut zu Beginn, die geheimnisvoll-zauberhafte Atmosphäre, die ja auch nach der Exposition anhält, werden exemplarisch entfaltet; ruhig und ohne Aufgeregtheit fließt der Satz, das Tempo ist immer „sehr gemächlich“ aber nicht schleppend und wird erst zum Ende hin merklich gesteigert. Die zügigen Zeitmaße sind ein weiteres hervorstechendes Merkmal dieser Aufnahme.

Der zweite Satz ist nicht nur kräftig, sondern schon sehr bewegt. Das Tempo ist allenfalls dann problematisch, wenn Gielen dem Trio („recht gemächlich“) durch die forsche Gangart zum Teil seine Wirkung versagt. Im Trauermarsch geht die Rechnung wieder auf; der Satz wird schön unsentimental genommen, die Wunderhorn-Episoden werden wirklich „sehr einfach und schlicht“, ohne Drücker gespielt. Immer streng, wenngleich vehement das Finale, kontrastreich, mit Ausspielen der charakteristischen Wechsel zwischen Drängen und Innehalten.

Die beiden Ives-Werke bilden eine interessante Ergänzung. Kann man doch unter anderem studieren, wie der amerikanische Komponist und Mahler-Zeitgenosse in seinen Klanggemälden die Natur und das Alltägliche aufnahm (Central Park in the dark) oder über letzte Dinge wie „die ewige Frage nach dem Sein“ nachsann, auf die es keine gültigen Antworten gibt, geben kann (The unanswered question).

Leider fehlt der Aufnahme technisch die letzte Brillanz, Deutlichkeit und Nähe. Auch blüht der Klang nicht voll auf. Doch das sind die einzigen Schönheitsfehler dieser sonst imponierenden Produktionen.

Dr. Benjamin G. Cohrs [22.09.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Mahler Sinfonie Nr. 1 D-Dur (Der Titan, 1884/1888) 00:52:10
5 Ch. Ives Central Park in the Dark 00:10:43
6 The Unanswered Question 00:05:18

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Orchester
Michael Gielen Dirigent
 
93.097;4010276013914

Bezug über Direktlink

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing
ARD-Wettbewerb 2019