Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Schubert - Piano Transcriptions

Schubert - Piano Transcriptions

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 12.08.03

Naxos 8.555997

1 CD • 63min • 2001

In der Naxos-Reihe mit Preisträgern internationaler Klavierwettbewerbe darf diese Edition mit dem heute 24jährigen Finnen Antti Siirala einen Vorzugsplatz beanspruchen. Der begabte, technisch hochversierte, in seinen musikalischen Entscheidungen sehr eigenständig wirkende Finne (ich beobachtete ihn zuletzt in der zweiten Phase des Santander-Wettbewerbs 2002) hat in den verschiedensten Situationen eine Menge zu sagen – und er bestätigt damit einmal mehr, welches Potential an jungen Musikern in Nordeuropa zur Verfügung steht und auf die Podien und in die Galerien unserer Breiten drängt. Den heiklen, im Fall der Godowsky-Liedtranskriptionen auch geschmacklich verdächtigen Schubert-Adaptionen zeigt sich Siirala jederzeit gewachsen. Es gelingt ihm, melodisches Gold vom figurativen Silber zu trennen, ohne dabei die piianistische Gesamtaufgabenstellung im Sinne einer literarischen Experimentanordnung aus dem fingernden Auge zu verlieren. Natürlich gilt es auch an Vergleichseinspielungen zu denken, wie etwa im Fall der grossangelegten Passacaglia über den Beginn von Schuberts h-Moll-Sinfonie (Godowsky), die Marc-André Hamelin (Hyperion) unübertroffen eingespielt hat. Und auch vom „Erlkönig“ gibt es so manche prägnante Einspielung (Bolet, Lazar Berman)m wobei bei dieser Gelegenheit anzumerken ist, dass sich auch die Pianisten einmal über neuere musikwissenschaftliche Erkenntnisse Gedanken machen sollten. Es gilt nämlich als erwiesen, dass dieses Lied entschieden langsamer (und schon gar nicht als Repetitions- und Oktavenetüde) gedacht war. Nebenbei noch eine kleine Wunschanmerkung: wäre es seitens des Herausgebers nicht möglich, einen Wettbewerbssieger etwas früher per CD vorzustellen. Hier drängt doch die Zeit, denn nach mehr als drei Jahren hat der betreffende Kandidat womöglich schon andere Konkurrenzen gewonnen (oder verloren).

Peter Cossé † [12.08.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Schubert Gute Nacht (aus: Die Winterreise)
2 Der Lindenbaum (aus: Die Winterreise, 1838)
3 Der stürmische Morgen op. 89 Nr. 18 D 911 (aus: Die Winterreise)
4 Walzer (1920)
5 Vier Lieder aus "Die schöne Müllerin"
6 Erlkönig (Bearb. für Klavier)
7 Ouvertüre D-Dur (1889 - Bearb. für Klavier)
8 L. Godowsky Passacaglia (44 Variationen, Kadenz und Fuge über den Beginn der "Unvollendeten" von Schubert)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Antti Siirala Klavier
 
8.555997;0747313599721

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc