Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Miracles of Notre-Dame

Miracles of Notre-Dame

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 24.09.03

harmonia mundi HMU907317

1 CD • 70min • 1999

Andrew Lawrence King und sein Harp Consort führen ihren mitreißenden Interpretationsstil mittelalterlicher Musik erneut vor – dieses Mal mit Musik aus dem Frankreich des 13. Jahrhunderts. Miracles de Notre Dame ist eine feinsinnige Zusammenstellung von Gedichten zum Lob der Gottesmutter aus der Feder des Abtes Gautier de Coincy (1177-1236), die in ein zeitgenössisches klangliches Gewand volkstümlicher Lieder und Tänzen gekleidet wurden.

Der feierliche, einstimmige Kirchengesang war weitgehend eine Domäne bedeutender Abteien und mächtiger Kathedralen geblieben. Mit den auf dieser CD präsentierten neuen musikalischen Formen versuchte die Priesterschaft des Hochmittelalters, die neue Musik, die sie mit ihren beunruhigenden Rhythmen und ihrer revolutionär neuen Vielstimmigkeit als „teuflisch“ empfand, in die Sphäre der ewiggültigen religiösen Aussagen zu integrieren.

Andrew Lawrence King und sein Ensemble wissen die bestechenden Qualitäten dieser viele Jahrhunderte alten Musik auch einem heutigen Publikum in einleuchtender Aktualität nahezubringen; auch hier bestätigt das Ensemble von neuem seinen Ruf als ein führendes Medium der Erkenntnis, was heutigen Hörern mittelalterliche Musik bedeuten kann.

Detmar Huchting [24.09.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. de Coincy Miracles of Notre-Dame

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
The Harp Consort Ensemble
Andrew Lawrence-King Leitung
 
HMU907317;0093046731724

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Interpreten heute

  • Vogler Quartett

Neue CD-Veröffentlichungen

Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Tacet

Johannes Brahms
Antonín Dvořák
The Auryn Series
Anton Bruckner

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

9153

Besprechungen

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019