Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Debussy
Piano Music Vol. 2

Debussy<br />Piano Music Vol. 2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 21.02.03

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 1205

1 CD • 76min • 2002

Nicht allzu viele professionelle Pianisten weltweit wären in der Lage – so wie hier die Japanerin Noriko (immerhin 1987 Dritte in Leeds!) –, die ersten zwölf Préludes von Debussy so klar und anschaulich, so bestimmt und beherrscht zu musizieren. Alles, was sie tut, hat Hand und Fuß; die Zeitmaße wirken überzeugend gewählt, die rhythmischen und koloristischen Impulse werden mit genügend Nachdruck herausgearbeitet, wobei es sich als günstig erweist, dass Ogawa auch den kleinen, meist etwas von oben herab gespielten Miniaturen aus der Frühzeit – D’un cahier d’esquisses, Morceau de concert – dieselbe Aufmerksamkeit widmet wie den bedeutenden, später entstandenen Préludes. Lediglich im Fall der „Kinderecke“ mangelt es mir ein wenig an Situationscharakteristik, vielleicht auch an Humor und Mut zu vorsichtiger Übertreibung. Und auch den Walzer („La plus que lente“) darf man sich eine Prise erotischer, verwerflicher angefasst vorstellen. Dennoch: eine achtbare Veröffentlichung, die eingen Appetit auf die nächste Folge III aufkommen lässt.

Peter Cossé [21.02.2003]

Bechsteinkonzert

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Debussy 12 Préludes (Livre I)
2 Pièce pour piano L 108 (Morceau de concours)
3 Hommage à Haydn L 115
4 The Little Nigar L 114 (Cake-walk)
5 Children's Corner
6 La Plus que lente L 121

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Noriko Ogawa Klavier
 
1205;7318590012055

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc