Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Sammartini
Concertos for the Organ op. 9, London 1754

Sammartini<br />Concertos for the Organ op. 9, London 1754

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 23.01.03

Klassik Heute
Empfehlung

Glossa GCD 921505

1 CD • 63min • 2000

Von Guiseppe Sammartini, einem Bruder des bekannteren Giovanni Battista Sammartini, stammen diese herrlichen, barocken Orgelkonzerte. Als Instrument wählte Fabio Bonizzoni, der Organist und Leiter des Ensembles La Risonanza, eine neu restaurierte historische Orgel mit außergewöhnlichen Flöten-und Trompetenregistern. Sie stammt aus dem Jahre 1802 und steht in Isera, einem Ort in der Nähe von Rovereto im Trentino. Diese Orgel klingt wunderbar sonor und voll in den tiefen Registern, aber auch kräftig und strahlend in den Höhen, so daß sie sich im Zusammenspiel mit dem kammermusikalisch besetzten Orchester gut behaupten kann.

Die Konzerte für Orgel und Orchester op. 9, die von Zeitgenossen Sammartinis als Werke „voller Wissenschaft, Originalität und Feuer“ beschrieben wurden, sind in der Tat extravagante und individuelle Kompositionen in typischer "soli-tutti"-Abfolge. Und obwohl Guiseppe Sammartini engen Kontakt mit Händel hatte und dessen Werke gut gekannt haben muss, unterscheiden sich seine Orgelkonzerte doch sehr von denen des großen Sachsen.

Das junge, dynamisch aufspielende Ensemble La Risonanza legt hier ein beredtes Zeugnis barocker Aufführungspraxis ab.

Andreas Paar [23.01.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Sammartini Orgelkonzert F-Dur op. 9 Nr. 2
2 Orgelkonzert A-Dur op. 9 Nr. 1
3 G.B. Sammartini Orgelsonate C-Dur
4 G. Sammartini Orgelkonzert B-Dur op. 9 Nr. 4
5 Orgelkonzert G-Dur op. 9 Nr. 3
6 G.B. Sammartini Orgelsonate G-Dur (Con trombe di registro)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
La Risonanza Ensemble
Fabio Bonizzoni Orgel, Leitung
 
GCD 921505;8424562215054

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Bach • Goldberg Variations
Schumann und die Sonate I<br />Florian Uhlig
Hyperion 1 CD CDA67300
Warner Classics 3 CD 2564 61940-2
cpo 1 CD 777 020-2
Naxos 1 CD 8.555999

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc