Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

K. Saariaho

Ondine 1 CD ODE 997-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 04.10.02

Klassik Heute
Empfehlung

label_1055.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Ondine ODE 997-2

1 CD • 64min • 2001

Hört man die Musik der finnischen Komponistin Kaija Saariaho (geb. 1952), so erscheinen solche Begriffe wie „Komponistinnenszene“, „gender studies“ oder „feministische Ästhetik“ völlig belanglos. Denn die faszinierende Klangwelt und die genau ausbalancierte formale Evidenz ihrer Stücke haben solche „Hilfestellungen“ nicht nötig. Das gilt besonders für das gewichtigste Werk dieser Edition, Graal théâtre, welches hier (nachdem die Uraufführung bei den Londoner „Proms“ ein großes Orchester vorsah) in einer Kammerorchesterversion erklingt; in den beiden Bestandteilen des Titels steht „Graal“ für eine innerste, heilige Welt der Kunst, „Theater“ für das Äußerliche, Effektvolle, und aus dieser Spannung erwächst eine neue Konzeption eines Solokonzertes, im Ergebnis von geradezu berückender Klangschönheit.

Nicht minder interessant ist die Vorstellung, die zu Lichtbogen führte: sie bezieht sich einerseits auf den visuellen Eindruck des Nordlichts und dessen Übertragung in musikalisches Denken, andererseits auf eine spezifische instrumentale Geste, nämlich einen Flageolett-Ton des Violoncellos, bei dem durch geringe Verstärkung des Bogendrucks der ätherische Flageolettklang „zerbirst“ und sich in ein Geräusch verwandelt. Eben dieser Prozeß wird dann live-elektronisch verarbeitet.

John Storgårds rückt mit weiträumigem, sinnlichem Ton das Violinkonzertwerk in die Nähe eines lyrischen Traditionszusammenhanges; das finnische Kammerorchester musiziert wie gewohnt auf höchstem Niveau. Sehr empfehlenswert!

Dr. Hartmut Lück [04.10.2002]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 K. Saariaho Graal théâtre (Bearb. für Violine und Kammerorchester)
2 Solar
3 Lichtbogen

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
John Størgårds Violine
Avanti! Chamber Orchestra Orchester
Hannu Lintu Dirigent
 
ODE 997-2;0761195099728

Bestellen bei jpc

label_1055.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019