Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Edouard Lalo
Works for Violin and Orchestra Vol. 1

Edouard Lalo<br />Works for Violin and Orchestra Vol. 1

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 18.06.02

Sony Classical SMK 89942

1 CD • 63min • 2001

Classic for you von Sony ist eine Reihe, die künstlerisch/musikalische Qualität in den Mittelpunkt stellt und gern die Chance nutzt, weniger bekannte, gute Künstlerinnen und Künstler vorzustellen. Diese Neuproduktion mit selten gespielten, äußerst delikaten Violin-Werken von Edouard Lalo ist das beste Beispiel dafür – wenn es auch schade ist, daß das Booklet für den vorzüglichen Dirigenten Stefan Blunier keinen Platz hatte.

Der Klang hat weites Panorama und große natürliche Räumlichkeit; dabei hört man allerdings auch, daß der Solist mal weiter, mal ferner vom Mikro spielt – eine Folge der Eigenbewegung des Künstler oder Schnitt-Konsequenz? Daß die Stimmen des Orchesters wenig räumliche Richtung aufweisen, liegt wohl eher an der altbekannten, kompakten Aufstellung des 20. Jahrhunderts mit den Höhen links und Tiefen rechts, für die Lalo freilich nicht komponiert hat. Wenn man auch fragen kann, ob nicht um 1873 in Frankreich Virtuosen wie de Sarasate – der das erste Violinkonzert populär machte – mit weniger Vibrato, aber mehr Portamento gespielt haben, läßt doch das facettenreiche, warm atmende Spiel von Thomas Christian, dem Gründer und Primarius des Wiener Streichquintetts, keine Wünsche offen.

Dr. Benjamin G. Cohrs [18.06.2002]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 E. Lalò Violinkonzert Nr. 1 F-Dur op. 20
2 Romance-Sérénade
3 Fantaisie-Ballet
4 Fantaisie norvégienne
5 Guitare op. 28 – Allegro non troppo

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Thomas Christian Violine
WDR Rundfunkorchester Köln Orchester
Stefan Blunier Dirigent
 
SMK 89942;0000899422000

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Piano Passion
cpo 1 CD 777 585-2
Emil Gilels plays Beethoven
Berlin Classics 1 CD 0017602
Tudor 1 CD 7157
Leopold Godowsky<br />Transcriptions of Bach Cello Suites No. 2, 3 and 5

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc