Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

B. Bartók • Z. Kodály • L. Lajtha

Hungaroton 1 CD HCD 31933

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.11.01

Hungaroton HCD 31933

1 CD • 72min • 1999

Die Trouvaillen dieses Rezitals mit ungarischen Volksliedbearbeitungen sind die von László Lajtha gesammelten und bearbeiteten Lieder - allesamt Katalogunikate. Nicht weniger ehrgeizig als seine beiden bekannteren Kollegen Bartók und Kodály hat sich der zehn Jahre jüngere Lajtha (1892-1963) um die Bewahrung und Tradierung des ungarischen Volksliederbes bemüht. Von seinem achtzehnten Lebensjahr bis zu seinem Tod erforschte, dokumentierte und notierte er die Schätze der ungarischen Volksmusik. Neben dem Lied galt Lajthas Interesse auch der volkstümlichen Instrumental- und Tanzmusik.

Die in diesem Rezital versammelten Stücke sind überwiegend Miniaturen meist melancholisch-elegischer, nostalgisch verklärender Stimmungen, Gesänge über Heimat, Liebe, Natur, Abschied und Trauer, deren leise Wehmut und stilles Leuchten Andrea Meláths klangschön-klarer, hell timbrierter Mezzosopran eindringlich evoziert. Die heiteren Lieder scheinen ihr weniger zu liegen, hier bleibt die Sängerin etwas zu distanziert und passiv. Emese Virág assistiert mit differenzierter Farbpalette am Flügel.

Kurt Malisch † [01.11.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 B. Bartók Ungarische Volkslieder
2 Z. Kodály Ungarische Volkslieder
3 L. Lajtha Ungarische Volkslieder für Stimme und Klavier

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Andrea Meláth Sopran
Attila Fekete Tenor
Emese Virág Klavier
 
HCD 31933;5991813193322

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc