Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Marco Polo 8.225150-51

2 CD • 2h 17min • 1999

01.08.2001

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6
Klangqualität:
Klangqualität: 6
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Fast könnte man schon von einer kleinen Siegfried-Wagner-Renaissance sprechen, die die editorischen Bemühungen der CD-Firmen Marco Polo und cpo und die künstlerischen Anstrengungen des Dirigenten Werner Andreas Albert in Gang gebracht haben: immerhin vier Opern des Komponisten sind nun greifbar sowie ein kürzlich erschienenes Recital mit Opernszenen für Mezzosopran.

Sternengebot ist Siegfried Wagners fünfte - von 15 vollendeten Opern - und wurde 1908 in Hamburg uraufgeführt. Vor dem Hintergrund des Mittelalters, genauer der Regierungszeit König Heinrichs I., Anfang des 10. Jahrhunderts, werden hier die Fragen von Vorsehung, Schicksal und Aberglauben auf die Bühne gebracht. Hinter der männlichen Hauptfigur des Helferich ist unschwer der Komponist selbst zu erkennen, der diesen Namen als zweiten Vornamen trug: es ist ein uneigennützig Helfender, der um das Glück anderer willen auf sein eigenes Glück verzichtet. Damit spielt Siegfried Wagner auf sein eigenes Schicksal an: er ist als Bayreuther Erbe zur Fortführung dieser Aufgabe verpflichtet, die jedoch die Entfaltung und Anerkennung seiner eigenen Fähigkeiten behindert.

Die Tonsprache der Partitur ist stark romantisch geprägt, zeigt nur ansatzweise impressionistische Einflüsse. Wie in allen seinen Opern zitiert Siegfried Wagner aus früheren Werken, stellt sie damit in ein übergreifendes künstlerisches Bezugssystem. Insgesamt kann sich diese Ersteinspielung durchaus hören lassen, vor allem wegen des kompetenten, engagierten Dirigats Werner Andreas Alberts. Das Vokalensemble besteht zum großen Teil aus Sängern, die schon in den vorangegangenen Gesamtaufnahmen zu erleben waren. Vor allem die tiefen Männerstimmen - André Wenhold als Kurzbold, Adam Kruzel als Konrad, Karl-Heinz Kinzel als Adalbert - warten mit intensiven Darbietungen auf. Als Helferich gelingt dem Tenor Volker Horn ein eindringliches Charakterporträt. Schwachpunkte sind die beiden Sopranistinnen Ksenija Lukic in der weiblichen Hauptrolle der Agnes und vor allem die überforderte Brenda Roberts in den Partien der Hiltrud und der Julia.

Kurt Malisch † [01.08.2001]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Siegfried Wagner
1Sternengebot op. 5 (Oper in einem Prolog und drei Akten)

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

01.08.2001
»zur Besprechung«

 / Naxos
" / Naxos"

01.08.2001
»zur Besprechung«

Charming Weill, Dance Band Arrangements / RCA
"Charming Weill, Dance Band Arrangements / RCA"

Das könnte Sie auch interessieren

06.04.2016
»zur Besprechung«

Harald Genzmer, CD Portrait "Best of Genzmer" / Thorofon
"Harald Genzmer, CD Portrait "Best of Genzmer" / Thorofon"

16.01.2014
»zur Besprechung«

Paul Graener Orchestral Works Vol. 2 / cpo
"Paul Graener Orchestral Works Vol. 2 / cpo"

17.04.2012
»zur Besprechung«

Paul Graener Orchestra Works Vol. 1 / cpo
"Paul Graener Orchestra Works Vol. 1 / cpo"

02.09.2011
»zur Besprechung«

Harald Genzmer Orchesterwerke IV / Thorofon
"Harald Genzmer Orchesterwerke IV / Thorofon"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige