Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Brahms

BIS 1 CD BIS-CD-1140

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 4

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.08.01

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS BIS-CD-1140

1 CD • 65min • 2000

Eigentlich paradox: um "einmal alles zu hören" wandelte Arnold Schönberg das g-Moll-Klavierquartett von Brahms in eine Orchesterversion um. Er selber bezeichnete das Ergebnis scherzhaft als "Brahms' Fünfte Sinfonie". Schönbergs Einrichtung, die mehr Verdeutlichung als Vergrößerung anstrebt, macht - auch im CD-Angebot - dem Original ernstlich Konkurrenz. Da kann diese Neuaufnahme aus dem schwedischen Norrköping nicht ganz mithalten; die von Schönberg intendierte Linienführung droht in einem allzu kontrastarm gehaltenen Instrumentalgefüge wiederholt unterzugehen.

Die weiteren Orchesterfassungen von Brahms-Werken durch den Dirigenten Erich Leinsdorf waren eher von praktischen Erwägungen bestimmt. Brahms spielte bekanntlich selber mit dem Gedanken, seine Vier ernsten Gesänge zu instrumentieren. In dieser Einrichtung - und im draufgängerischen Vortrag des mit wohlklingendem Bariton aufwartenden Olle Persson - wird allerdings eine Gefahr spürbar: die todesnahen Lieder bekommen einen opernhaften, ja veräußerlichten Anstrich.

Mario Gerteis † [01.08.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Brahms Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25
2 Vier ernste Gesänge op. 121 (nach Texten aus der Heiligen Schrift)
3 Es ist ein Ros entsprungen op. 122 Nr. 8 (Choralvorspiel)
 
BIS-CD-1140;7318590011409

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Interpreten heute

  • Vogler Quartett

Neue CD-Veröffentlichungen

Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Tacet

Johannes Brahms
Antonín Dvořák
The Auryn Series
Anton Bruckner

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

9153

Besprechungen

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019