Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

A. Bakshi

Long Arms Records 1 CD CDLA 00028

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 5

Klangqualität:
Klangqualität: 5

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 2

Besprechung: 01.07.01

Long Arms Records CDLA 00028

1 CD • 58min • 2000

Das typographisch scheußliche und nahezu unleserliche Begleitheftchen gibt keine Informationen über Alexander Bakshi, bietet dafür um so mehr vom Komponisten selbst Verfaßtes. Diesem nur schwer verdaulichen, weitgehend hochtrabenden Unsinn ist zu entnehmen, daß die drei Kompositionen auf dieser CD Beispiele von Klangtheater sein sollen, in dem es dem Komponisten nicht mehr darum geht, übliche Theaterformen zu benutzen, sondern Interpreten und Klänge selbst das Theater bilden. Erfreulicherweise wird die zentrale Komposition, Sidur-Mystery, deren Anlaß offenbar das Werk des mir unbekannten Bildhauers Vadim Sidur bildet - eine im Internet gezeigte Skulptur wirkt wie eine Mischung aus Brancusi und Moore! - in kondensierter Form gespielt - eine gute halbe Stunde statt anderthalb Stunden. Sie ist freilich auch so nichtssagend. In Hamlet Is Dying und im Schostakowitsch-Konzert brillieren Gidon Kremer und die Kremerata Baltica. Wer Schnittke und Gubaidalina mag, braucht Bakshi nicht mehr kennenzulernen. Eine überflüssige und auch eine ärgerliche CD.

Dr. Rein A. Zondergeld [01.07.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Bakshi Hamlet Is Dying
2 Sidur Mystery
3 Shostakovich Concerto

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Ludmila Bakshi Sopran
Janis Mednis Baß
Gidon Kremer Violine
Tatiana Grindenko Violine
Peter Sadlo Schlagzeug
Mark Pekarsky and Percussion Ensemble Percussion
Kremerata Baltica Ensemble
 
CDLA 00028;000CDLA 00028

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc