Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

W.A. Mozart

Decca 1 CD 466 131-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.11.01

Klassik Heute
Empfehlung

Decca 466 131-2

1 CD • 60min • 1998

Diese Clavierkonzerte entstanden 1767, als Mozart dreizehn Jahre alt war. Sonatensätze in Paris tätiger deutscher Komponisten bilden zum überwiegenden Teil ihre Vorlagen, die für die Zusammenfügung und Umgestaltung zu Instrumentalkonzerten teilweise beträchtlich verändert wurden. Die Manuskripte sind zum überwiegenden Teil von der Hand des Vaters Leopold; man kann wohl sagen, daß diese in Salzburg ausgeführte Arbeit gewissermaßen die kompositorische Summe der dreijährigen Reise durch Deutschland, die Niederlande, England und Frankreich darstellt, während derer Leopold Mozart seine hochtalentierten Kinder der Welt und ihnen die führenden Kulturzentren Europas diesseits der Alpen präsentierte.

Die Interpretation durch Robert Levin und die von Christopher Hogwood geleitete Academy of Ancient Music bringt die funkelnde Eleganz und den charmanten Liebreiz dieser Werke perfekt zur Geltung, und man kann gut verstehen, daß Mozart sie noch als erwachsener Solist im Programm seiner Konzert behalten hat.

Detmar Huchting [01.11.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W.A. Mozart Klavierkonzert Nr. 1 F-Dur KV 37 (1767)
2 Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur KV 39 (1767)
3 Klavierkonzert Nr. 3 D-Dur KV 40 (1767)
4 Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur KV 41 (1767)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Robert Levin Cembalo, Orgel
Academy of Ancient Music Orchester
Christopher Hogwood
 
466 131-2;0028946613122

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc