Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Thomas Demenga

Diskographie (4)

Ist Klang Der Sinn?

Wyttenbach • Demenga • Holliger • Ligeti • Kurtág • Moser • Veress

Prospero Classical PROSP0070

1 CD • 58min • 2022

16.12.20239 9 9

Über allem steht eine Frage: Ist Klang der Sinn? So lautet der Titel eines Zyklus aus sieben Gedichten von Kurt Marti, die der Komponist Jürg Wyttenbach für Cello und Rezitation vertont hat. Das ist auch die Titel dieser Produktion, wobei die sieben Gedichte Wyttenbachs quasi als Refrain eingewoben sind. Rezitator ist kein Geringerer als der Komponist und Oboist Heinz Holliger. Gespielt werden Wyttenbachs Zyklus und die anderen Werke von Kurtág, Ligeti, Holliger und Veress von dem Cellisten Alexandre Foster.

»zur Besprechung«

Anzeige

Aus den Fugen

en avant ear-417 001

1 CD • 74min • 1998

01.04.20008 8 8

Die Violoncellistin Imke Frank stürzt sich hier in ein originelles und in seinen Kontrasten verblüffendes Programm. Farbenreichtum und unterschiedliche Spieltechniken kennzeichnen die Werke von György Ligeti und Luciano Berio; aus dem etwas bläßlichen Werk von Thomas Demenga wiederum holt die [...]

»zur Besprechung«

The Russian Album

Rachmaninov Shostakovich Prokofiev Shchedrin

Avie AV2410

1 CD • 74min • 2017

14.12.20198 8 8

Mangelnde Ambition kann man dem Cellisten Christoph Croisé und dem Pianisten Alexander Panfilov gewiss nicht vorwerfen, haben sie sich doch entschlossen, als Hauptwerke ihres Russischen Albums mit den Violoncellosonaten von Rachmaninow und Schostakowitsch zwei der kompositorisch herausragenden und interpretatorisch anspruchsvollsten Werke zu präsentieren [...]

»zur Besprechung«

Spheres

Trio Eclipse

Prospero PROSP 0002

1 CD • 67min • 2019

01.07.202010 10 10

Die drei jungen Musiker des Trio Eclipse bieten mit ihrer Besetzung Klarinette, Violoncello und Klavier eine nicht gar so häufige Konstellation. Doch dies allein macht nicht die Besonderheit der Aufnahme „Spheres“ aus. In ihrem Programm, das von Gershwin über Rota bis zu zeitgenössischen Komponisten wie Thomas Demenga oder auch Daniel Schnyder reicht, zeigen die jungen Musiker eine große Bandbreite an Repertoire und keinerlei Berührungsängste mit anderen Genres wie beispielsweise dem Jazz.

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024