Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 15.01.20

Konzertthema: Schmerz und Abschied

Die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach startet ins neue Jahr

Silvia Hauer, Foto: Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach

Silvia Hauer, Foto: Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach

Mit „Schmerz und Abschied“ startet die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach ins neue Jahr. Bei den Konzerten am 16. Januar 2020 um 20 Uhr im Kulturhaus Gotha und am 17. Januar 2020 um 19.30 Uhr im Landestheater Eisenach stehen die 7. Sinfonie von Franz Schubert – besser bekannt unter dem Beinamen Die Unvollendete – und Das Lied von der Erde von Gustav Mahler auf dem Programm.

Ob Schuberts Sinfonie wirklich unvollendet geblieben ist oder ob er die zwei überlieferten Sätze als in sich geschlossen betrachtete, ist nicht ganz klar. Deutlich steht das Werk jedoch am Anfang von Schuberts letzter Schaffensperiode, in der der Komponist den heiteren Tonfall seiner früheren Werke verloren hat und eine Todesahnung vorzuherrschen scheint. Schubert verstarb mit nur 31 Jahren an Syphilis.

Mahlers Lied von der Erde vertont eine Reihe von chinesischen Gedichten in der Übersetzung von Hans Bethge, die dem Komponisten 1907 in die Hände fielen. Durch die Verwendung neuer Überschriften fügte Mahler die ausgewählten Gedichte zu einem Liederzyklus, der um Vergänglichkeit und Abschied kreist. Die Schwermut entsteht dabei im Rückblick auf die vergängliche Jugend und Schönheit, die ebenso feierlich besungen werden. Die „Sinfonie für eine Tenor- und eine Alt- (oder Bariton-) Stimme und Orchester“ – so der originale Untertitel des Werkes – wird von den Solisten Silvia Hauer und Tobias Hächler eindrucksstark interpretiert. Am Pult steht Chefdirigent Markus Huber, der zu Konzerteinführungen um 19 Uhr (Gotha) bzw. 18.45 Uhr (Eisenach) einlädt.

Karten und Informationen unter www.thphil.de oder in der Gothaer Tourist-Information bzw. Tourist-Info und Theaterkasse Eisenach.

 

Weitere Meldungen vom 21.01.20

Emmerich Smola Förderpreis 2020 verliehen

Die jungen Operntalente Theresa Pilsl und Bongani J Kubheka ausgezeichnet

Preisträgerin Theresa Pilsl, Foto: SWR
Preisträgerin Theresa Pilsl, Foto: SWR

Der diesjährige Emmerich Smola Förderpreis geht an Theresa Pilsl und Bongani J Kubheka. Die beiden Gewinner wurden am vergangenen Samstag, 18. Januar 2020 per Publikumsentscheid aus sechs talentierten Sängerinnen und Sängern ausgewählt. Der Preis ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert. Die Verleihung fand im Rahmen des vom SWR veranstalteten Galakonzertes in der Jugendstil-Festhalle in Landau/Pfalz statt. ...

zur Meldung [21.01.2020]

Festjahr CLARA19 eröffnete neue Facetten der Musikstadt Leipzig

Über 80.000 Besucher feierten in Leipzig den 200. Geburtstag von Clara Schumann

Festjahr CLARA19 der Stadt Leipzig, Foto: Christian Kern
Festjahr CLARA19 der Stadt Leipzig, Foto: Christian Kern

Mit der Finissage der Clara Schumann-Ausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig ging am Sonntag, 19. Januar 2020, das weltweit einzigartige und abwechslungsreiche Festjahr der Stadt Leipzig CLARA19 zu Ende. Erstmals stand in der Musikstadt eine Frau im Mittelpunkt. Einen festen Platz in Leipzig hat Clara Schumann nun im neuen Museum des Schumann-Hauses. ...

zur Meldung [21.01.2020]

Theater und Philharmonie Essen trauert um Prof. Dr. Wolfgang Heit

Vorsitzender der Brost-Stiftung setzte sich für das Aalto-Theater und das Schauspiel Essen ein

Mit großer Betroffenheit hat die Theater und Philharmonie Essen (TUP) den Tod von Prof. Dr. Wolf- gang Heit aufgenommen. Der Vorsitzende der Brost-Stiftung ist am vergangenen Donnerstag verstorben. ...

zur Meldung [21.01.2020]

Ultraschall Berlin 2020 – Festival für neue Musik

Festivalabschluss mit großen Orchestern

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin in der Akademie der Künste, Foto: Ultraschall Berlin/Simon Detel
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin in der Akademie der Künste, Foto: Ultraschall Berlin/Simon Detel

Ultraschall Berlin 2020 – Festival für neue Musik ging am Sonntag mit zwei gefeierten Orchesterkonzerten zu Ende: Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin war mit zwei Uraufführungen und einer deutschen Erstaufführung unter Brad Lubmann zu erleben. Den Schlusspunkt des fünftägigen Festivals setzte das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin unter der Leitung von Johannes Kalitzke. ...

zur Meldung [21.01.2020]

Vor und hinter den Kulissen der Theaterakademie

Tag der offenen Akademie der Theaterakademie August Everding

Tag der offenen Theaterakademie, Foto: Jean-Marc Turmes
Tag der offenen Theaterakademie, Foto: Jean-Marc Turmes

Am Samstag, 25. Januar 2020, öffnet die Theaterakademie wieder ihre Türen: Am Tag der offenen Akademie haben Schülerinnen und Schüler, die über die Wahl eines Theaterberufs nachdenken, und interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der Theaterakademie zu werfen. ...

zur Meldung [21.01.2020]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc