Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Texte bei Klassik Heute

ARD-Musikwettbewerb Ein Fenster zu... Kompass

ARD-Musikwettbewerb

Wettstreit der Nationen

Finale Klavier beim ARD-Musikwettbewerb 2022

Das Finale im Fach Klavier des 71. Internationalen Musikwettbewerbs der ARD war, national gesehen, ein Wettkampf zwischen Südkorea, Österreich und Deutschland – obwohl alle in Deutschland studieren. In der Programmwahl war es ein Nationenwettstreit zwischen Österreich/Deutschland und Russland: Auf dem Programm standen zwei vierte Klavierkonzerte, das von Beethoven und das von Rachmaninow – eine eher unglückliche Wahl, denn Beethoven gewinnt da eigentlich immer.

12.09.2022

»weiterlesen«

Grandiose Steigerungen

ARD-Musikwettbewerb 2022 – Finale der Streichquartette

Für die Teilnehmer des Finales war ein Programm mit zwei Werken zu gestalten. Hierfür galt es, eines der 6 Streichquartette von Béla Bartók mit einem von Ludwig van Beethoven (ab op. 59) oder einem der drei späten Quartette Franz Schuberts zu verbinden.

11.09.2022

»weiterlesen«

Überwiegend pianistische Souveränität

Semifinale im Fach Klavier beim ARD-Musikwettbewerb 2022

Zwei erstaunliche Tatsachen beim Semifinale Klavier des 71. Internationalen Musikwettbewerbs der ARD: Es kamen nur sechs Pianisten bis dahin – keine der 25 weiblichen Kandidaten. Und: Nur ein Kandidat aus Asien, sonst alles Europäer, darunter sogar zwei aus Deutschland. Gespielt wurden nur Mozart-Klavierkonzerte, zusammen mit dem unermüdlich und bis zum Schluss hellwachen und konzentrierten Münchener Kammerorchester unter ihrem Konzertmeister Daniel Giglberger.

10.09.2022

»weiterlesen«

Drei Soloposaunisten – ein Gedanke

Finale der Posaunisten beim ARD-Musikwettbewerb 2022

Dass sich die drei Finalisten des Wettbewerbs im Fach Posaune für das frech impressionistische Konzert entschieden, das Henri Tomasi (1901-1971)1956 für den Abschlusswettbewerb am Pariser Conservatoire komponierte, verwundert nicht. Vereint es doch die Möglichkeit, Rezitative zu gestalten, tänzerisch-unterhaltsam zu schwingen, lyrische, gelegentlich sogar sentimentale Bögen zu ziehen und im Finale mit virtuosem Staccato zu brillieren.

10.09.2022

»weiterlesen«

Fixpunkte: Frauenpower und Südostasien

ARD-Musikwettbewerb 2022: Semifinale Streichquartett

Die Semifinali der Kammermusikgruppierungen haben beim ARD-Musikwettbewerb grundsätzlich die längste Dauer, da jedem Ensemble etwa eine Stunde Spielzeit abverlangt wird. Dagegen geben sich die Solowettbewerbe mit 30 Minuten zufrieden. Dieses Jahr konnten die Streichquartette aus den 12 großen Mozart-Quartetten und dem Quartettschaffen von Anton von Webern wählen – alle spielten die 5 Sätze für Streichquartett, die ich gern mit einem abstrakten Gemälde in sich beißenden Neonfarben vergleiche.

09.09.2022

»weiterlesen«

Auf professionellem Niveau

Finale der Flötisten beim ARD-Musikwettbewerb am 7.09.2022

Für das Konzert mit großem Orchester, das nur den drei besten Teilnehmern offensteht, standen zwei Werke zur Auswahl, die noch keine 40 Jahre alt sind: das Flötenkonzert von Einar Englund (1916-1999) aus dem Jahre 1985 und dasjenige von Marc-André Dalbavie (Jg. 1961) aus dem Jahre 2006. Beide Werke entstanden im Stil einer klassischen Moderne mit postromantischen Einschüben. Das Englund-Konzert ist ein „Concert militaire“, dessen Tonsprache in den marschartigen, gelegentlich ironisch-parodistischen Partien der Aussensätze an Paul Hindemith und Dmitri Schostakowitsch erinnert.

08.09.2022

»weiterlesen«

Großes Instrument mit kleinem klassisch-romantischen Repertoire

Semifinale Posaune beim ARD-Musikwettbewerbs am 6.10.2022

Die sieben Teilnehmer, die es ins Semifinale der Posaunisten geschafft hatten – normalerweise sind es nur sechs – , hatten die Auswahl zwischen den Solokonzerten von Johann Georg Albrechtsberger und dem Michael Haydns, das jedoch wohl ursprünglich für Horn oder Viola entstanden sein dürfte. Zudem waren als Pflichtstück zwei neue Konzertetüden des amerikanischen Komponisten und Posaunisten Mike Svoboda zu bewältigen.

07.09.2022

»weiterlesen«

Unterschiedliche Charaktere

Semifinale im Fach Flöte beim ARD-Musikwettbewerb

Die Vorgabe für das gestrige Semifinale im Fach Flöte umfasste neben dem Pflichtstück von Beat Furrer eines der Solokonzerte von Carl Philipp Emanuel Bach, wobei hier die Auswahl auf das dramatisch-düstere in d-Moll Wq 22 oder das freundliche, dabei höchst virtuose in G-Dur Wq 169 beschränkt war. Letzteres schrieb Bach ursprünglich als Orgelkonzert, was die extrem langen, atemtechnisch anstrengenden und teilweise wenig idiomatischen

05.09.2022

»weiterlesen«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige