Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Visions – Finnische Orgelmusik

Visions – Finnische Orgelmusik

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.02.01

Finlandia 3987-27891-2

1 CD • 71min • 1994,1997,1998

Der international renommierte finnische Organist Kalevi Kiviniemi ist ein hervorragender Improvisator. Seine apokalyptische Dies Irae-Improvisation sowie die introvertiertere Méditation stehen seiner Komposition Visions for Organ an Kohärenz und effektvoller Ausnutzung der instrumentalen Möglichkeiten nicht nach. Hier wie dort weiß er der Orgel ungeahnte Klänge zu entlocken und Steigerungen überwältigend anzulegen. Um seine Eigenschöpfungen herum hat Kiviniemi eine Reihe von ganz verschiedenartigen Werken finnischer Komponisten versammelt, von Sibelius' etwas konventioneller Intrada über die eindrucksvolle Fantasia von Taneli Kuusisto bis zum ergreifenden In memoriam des jung verstorbenen Tapio Louhensalo. Virtuoses Spiel und aparte Registrierung machen diese in der Kathedrale von Turku aufgenommene Produktion für Orgelfreunde hochinteressant.

Peter T. Köster † [01.02.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Sibelius Intrada op. 111a
2 J. Kokkonen Lux aeterna (1974)
3 T. Kuusisto Fantasie Ramus virens olivarum op. 55 Nr. 1
4 K. Kiviniemi Dies Irae (Improvisation)
5 Méditation symphonique (Improvisation)
6 Visions for Organ (Version 1)
7 K. Karjalainen Lutte pour la vie
8 T. Louhensalo In memoria

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Kalevi Kiviniemi Orgel
 
3987-27891-2;0639842789127

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Schumann und die Sonate I<br />Florian Uhlig
Nachtstücke
Scriabin
harmonia mundi 1 CD HMC 901844
Études pour piano Vol. II
Charles Koechlin

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc