Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

C. Nielsen

Finlandia 1 CD 3984-29714-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 4

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 5

Besprechung: 01.01.01

Finlandia 3984-29714-2

1 CD • 70min • 1999

Der Ton, mit dem die Finnischen Radio-Sinfoniker unter Saraste Nielsen angehen, hat nichts spezifisch darauf Zugeschnittenes und ist an den Sibelius-Klang des Orchesters angepaßt. Dank einer fantastisch transparenten Auf- nahmetechnik klingen die dicht instrumentierten Kopfsätze beider Werke ausgesprochen deutlich und klar, ohne aber entschiedenen Charakter zu entwickeln. Unerhört langweilig gerät das Andante pastorale der dritten Sinfonie, obwohl es sehr flüssig genommen wird, und der dritte Satz, eigentlich ein Allegretto un poco, wird absurd schnell durchgehetzt. Von bewußter Phrasierung ist überhaupt nicht zu sprechen, und viel hemdsärmliger kann man das Finalthema nicht spielen! Nicht weniger enttäuscht die giftige Sechste mit dem völlig in die Irre führenden Titel Sinfonia semplice: Gift und Biß fehlen hier ebenso wie emphatischer Gesang, und infolge dessen sind die formbildenden Kontraste auf ein Minimum zurückgestutzt. Und wenn etwa im Finale die Walzervariation so ohne Delikatesse kommt und auch die sabotierenden Einwürfe brav wie Zinnsoldaten daherstolzieren, ist die elementare Wirkung eben verschenkt.

Christoph Schlüren

Christoph Schlüren [01.01.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Nielsen Sinfonie Nr. 3 op. 27 FS 60 (Sinfonia espansiva)
2 Sinfonie Nr. 6 FS 116 (Sinfonia semplice)
 
3984-29714-2;0639842971423

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

900

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019