Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Spanish Night

Spanish Night

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.07.00

hänssler CLASSIC 98.349

1 CD • 78min • 1999

Leicht zu erkennen ist sie nicht: Die kanadische Gitarristin Dale Kavanagh macht auf dem Cover ihrer vierten Hänssler-Veröffentlichung auf Spanierin. Der Grund liegt im Repertoire. Gemeinsam mit ihrem langjährigen Partner vom Amadeus Guitar Duo, Thomas Kirchhoff, dem Londoner Eden-Stell-Guitar-Duo und der jungen Internationalen Philharmonie (mit der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie) spielte Dale Kavanagh drei Konzerte von Joaquin Rodrigo für ein bis vier Gitarren ein - darunter das Pflichtstück Concierto de Aranjuez. Da Rodrigos Folklore-Elemente im Ausland als spanisch gelten, nennt sich die CD Spanish Night. Beim Durchhören der geballten Ladung Rodrigo fällt auf, wie ähnlich sich seine Konzerte sind: Immer wieder die gleichen Rasgueado-Figuren und Melodie-Wiederholungen zwischen Gitarre und Orchester. Insofern wirkt die Ansammlung dreier Gitarren-Konzerte Rodrigos enzyklopädisch. Herauszuheben ist der feste, dunkle, klare Ton von Dale Kavanagh, die sich auf dieser CD zu ehrgeizig auf ein einseitiges Repertoire konzentrierte.

Frank Gerdes [01.07.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Rodrigo Concierto de Aranjuez für Gitarre und Orchester
2 Concierto Andaluz für 4 Gitarren und Orchester
3 Concierto Madrigal für 2 Gitarren und Orchester (1966)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Amadeus Guitar Duo Ensemble
Eden-Stell-Guitar-Duo Ensemble
Internationale Philharmonie Orchester
Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Orchester
Horst-Hans Bäcker Dirigent
 
98.349;4010276010234

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Sergei Lyapunov
Vincent Larderet<br />Ravel - Orchestra & Virtuoso Piano
Baldassare Galuppi<br />Sonatas for Keyboard Instruments
Prelude & Fugue<br />Bernd Glemser plays Bach and Shostakovich
ECM 1 CD 472 185-2
Chandos 1 CD CHAN 9912

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc