Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Klavier-Rezital

Klavier-Rezital

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.03.00

Supraphon SU 3416-2 131

1 CD • 56min • 1999

Die Klavierwerke Janáceks sind bei aller kunstfertigen Gediegenheit und expressiven Detailversessenheit in erster Linie Einladungen zur Identifikation – und damit im Moment der musikalisch-theatralischen Umsetzung auch Aufforderung an den Solisten, sein Innerstes aufzuschließen. Igor Ardasev, von dem man in letzter Zeit gekonnte, saubere Supraphon-Arbeiten (auch als Duopianist!) begrüßen durfte, scheint mir hier zu direkt, zu wenig raunend zu formulieren. Es ist, als ob er den Verwachsenen Pfad planiert und von seelischem Gestrüpp gereinigt hätte. Alle Rätsel wirken gelöst wie in einer perfekt auf böhmisch buchstabierten Clementi-Sonate. Bei Martinus geschickt gesetzten, in der Botschaft helleren, unverdächtigeren Stücken bewegt sich Ardasev auf einem ihm – wie mir vorkommt – günstigeren Terrain. Hier ist er auch den wenigen bekannten Alternativ-Aufnahmen deutlich überlegen, was tänzerischen Impuls und virtuose Kondition anbelangt.

Peter Cossé † [01.03.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 L. Janáček In the Mist (1912)
2 Auf verwachsenem Pfade
3 Paralipomena
4 B. Martinů Trois danses tchèques H 154
5 Fantasie und Toccata H 281
 
SU 3416-2 131;0099925341626

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc