Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

Besprechung CD

Nuits Blanches

Desenclos • Fauré • Franck • Ravel
Double Bass And Piano

Es-Dur ES 2092

1 CD • 50min • 2022

01.02.2024

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Eine Originalkomposition für Kontrabass und Klavier, mehrere Evergreens und die Violinsonate von César Franck in Arrangements – das ist der Inhalt der „Hellen Nächte“, in denen die seltene Kombination Kontrabass-Klavier mit Musik aus Frankreich erklingt. Alfred Desenclos (1912 – 1971) hat mit Aria et Rondo für Double Bass and Piano ein echtes Virtuosenstück geschaffen, das den Interpreten sowohl klangvollen Einsatz wie Beweglichkeit abverlangt. In der Aria darf Michael Rieber sein Instrument von der tiefsten Tiefe bis zur höchsten Höhe zum Singen bringen und Norbert Goerlich auf dem Klavier im raschen Akkordwechsel wie in rauschenden Arpeggien brillieren. Im anschließenden Rondo herrschen dann Jazzanklänge vor, die vom Duo mit Esprit serviert werden. Eine Kadenz gibt Michael Rieber Gelegenheit zu beweisen, dass der Bass keineswegs nur ein Begleitinstrument ist!

Ohrwürmer auf dem Kontrabass

Die Élégie und das Lied Après un rêve von Gabriel Fauré, die Pièce en forme de Habanera und die Pavane pour une infante défunte von Maurice Ravel sind oft gehörte Salonstücke, die, auf dem Kontrabass gespielt, ein etwas anderes als das gewohnte Gesicht annehmen. Michael Rieber schafft es, die eingängige Melodik der Stücke auch im neuen Gewand zur Geltung zu bringen. Norbert Goerlich begleitet ihn exakt, wenn auch bisweilen etwas vorlaut.

Francks Violinsonate – ungewohnt

Ein gewisses Wagnis ist es, César Francks berühmte A-Dur-Violinsonate auf dem Kontrabass zu spielen. Bei aller Kunst gelingt es nicht, der Eleganz des ursprünglichen Klangs nahezukommen. Trotzdem muss man bewundern, wie der Bassist seinen Part durch die verschiedenen Register, teils oktaviert, teils in der originalen Tonhöhe durchzieht. Norbert Goerlich ist am Flügel ein verlässlicher, technisch versierter Partner, der allerdings in manchen delikaten Phasen etwas undifferenziert zu Werk geht.

Das Booklet enthält ein aufschlussreiches Gespräch der beiden Interpreten mit dem französischen Chordirigenten Denis Rouger, in dem es um das „Französische in der Musik“ geht. Dabei werden nicht nur die gespielten Werke erwähnt, sondern das Gesamtbild der französischen Tonkunst wird in den Blick genommen.

Klaus Trapp [01.02.2024]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Alfred Desenclos
1Aria et Rondo 00:11:38
Gabriel Fauré
3Elégie c-Moll op. 24 für Violoncello und Klavier 00:07:00
4Après un rêve op. 7 Nr. 1 für Violine und Harfe 00:03:16
César Franck
5Sonate A-Dur für Violine und Klavier 00:29:45
Maurice Ravel
9Pièce en forme de Habanera 00:03:07
10Pavane pour une infante défunte 00:05:08

Interpreten der Einspielung

Das könnte Sie auch interessieren

01.02.2024
»zur Besprechung«

Nuits Blanches, Desenclos • Fauré • Franck • Ravel
Nuits Blanches, Desenclos • Fauré • Franck • Ravel

16.03.2022
»zur Besprechung«

Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1
Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1

12.08.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1
Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1

10.04.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244
Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024