Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

Besprechung CD

telemann

trio sonatas & quartets
compagnia transalpina • andreas böhlen

Aeolus AE-10366

1 CD • 71min • 2022

20.01.2024

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Eine vollständige Sammlung aller Triosonaten für Blockflöte, Oboe und Basso continuo zusammen mit den Quartetten für Blockflöte, Oboe, Violine und Basso continuo legt das Ensemble compagnia transalpina unter Führung des Flötisten Andreas Böhlen beim Label Aeolus vor: eine springlebendige Aufnahme. Bekanntlich ist Georg Philipp Telemann der wohl produktivste Barock-Komponist. Dabei hat er auch die Kammermusik reichlich bedacht, auch die Trio-Formation mit Blockflöte. Das dreisprachige Booklet zitiert den durchaus selbstbewussten Telemann dazu: „Aufs Triomachen legte ich mich hier insonderheit, und richtete es so ein, daß die zwote Partie die erste zu seyn schien, und der Baß in natürlicher Melodie, und in einer zu jenen nahe tretenden Harmonie, deren jeder Ton also, und nicht anders seyn konnte, einhergieng. Man wollte mir auch schmeicheln, daß ich hierin meine beste Krafft gezeiget hätte.“

Kantabel und quicklebendig

Ihre „beste Krafft gezeiget“ haben hier auch Andreas Böhlen und seine Musiker: Böhlen spielt seine Blockflöte so duftig leicht, quicklebendig und phrasierungsreich, dass man keinerlei Atemgeräusche hört. Kantabel und wie ein Gespräch zweier gleichwertiger Personen ist das Spiel der schwingenden Melodik von Flöte und Oboe, ineinandergreifend und kontrastierend zugleich und immer wieder harmonisch zueinanderfindend – eben so, dass „die zwote Partie die erste zu seyn“ scheint, aber eben nur „scheint“. Cello und Cembalo finden sich in rhythmisch perfektem Einklang, das Cembalo umspielt manchmal graziös (wie in Track 7) die melodieführenden Instrumente und energisch beteiligt sich das Cello am thematischen Geschehen. Höchst wendig und agil spielt das Fagott im selben Geschwindschritt wie die leichteren Instrumente.

Geistsprühend und klanglich apart

Insgesamt ist das geistsprühende und klanglich sehr aparte Barockmusik, perfekt aufeinander abgestimmt, rhythmisch mitreißend und in so tänzerischem Gestus, dass man bei den schnellen Sätzen unwillkürlich mit den Füßen mitwippt. Das sehr dicht gewebte kammermusikalische Geschehen ist klanglich und strukturell aufgelichtet, die musikalische Rhetorik bis in die überraschend stauenden Generalpausen in Track 11 hervorragend gestaltet.

Auch die Akustik spielt mit: Der leichte Nachhall der Klosterkirche Beinwil (Schweiz) fördert die Wirkung des dichten kammermusikalischen Gewebes und umhüllt es mit einem akustischen Strahlen.

Rainer W. Janka [20.01.2024]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Georg Philipp Telemann
1Sonate e-Moll TWV 42:e6 00:09:05
5Sonate c-Moll TWV 42:c2 00:11:34
9Sonate F-Dur TWV 42:F9 00:07:33
12Concerto a-Moll TWV 43:a3 00:10:58
16Trio F-Dur TWV 42:F15 00:07:20
20Sonate G-Dur TWV 43:G6 00:07:46
23Sonate c-Moll TWV 42:c7 00:07:27
27Sonate a-Moll TWV 42:a6 00:09:19

Interpreten der Einspielung

Das könnte Sie auch interessieren

20.01.2024
»zur Besprechung«

telemann, trio sonatas & quartets
telemann, trio sonatas & quartets

16.03.2022
»zur Besprechung«

Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1
Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1

12.08.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1
Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1

10.04.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244
Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024