Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

Besprechung CD

Antonio Caldara

Arias for Bass

Pan Classics PC 10447

1 CD • 60min • 2022

09.09.2023

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Seine für sein Alter ungewöhnlich umfangreichen Fähigkeiten stellt der Bassist Alexandre Baldo in den kursierenden offiziellen Biographien ein wenig unter den Scheffel, wahrscheinlich aus strategischen Gründen: Seit einigen Jahren verfolgt er eine beeindruckende Bühnenkarriere im Bereich der barocken Oper, etwa in Stücken von Lully, Händel oder Sartori; dieses Album mit Arien aus Bühnenwerken von Antonio Caldara, letztes Jahr in St. Florian aufgenommen, porträtiert Alexandre Baldo denn auch als Sänger, der sich für eine große Anzahl tiefer Männerrollen des Repertoires empfiehlt. Begonnen hat er jedoch als preisgekrönter Violist des Ensembles Mozaique. Erweist er sich damit auch als wahrer Barockmensch – die Musiker des 17. und 18. Jahrhunderts waren bekanntlich vielseitiger als die heutigen Spezialisten –, so soll in den zirkulierenden Lebensläufen doch kein Zweifel darüber entstehen, dass Alexandre Baldo künftig sängerische, nicht bratschende Aktivitäten verfolgt.

Komplexe Persönlichkeit

Es wäre auch schade, wenn diese Stimme dem Oratorien- und Opern-Betrieb vorenthalten bliebe. Alexandre Baldo verfügt über einen leicht ansprechenden Bass mit Kontur, doch ohne Schärfe, rank und schlank wie in der Alte-Musik-Szene üblich, aber mit einem individuellen, angenehm abgeschatteten Timbre ausgestattet, wie man ihm nicht immer begegnet. Würde man ihn nach dem modernen hohen Differenzierungsgrad beurteilen, wäre er ein Bariton. Baldo kann die Linie sanft zu einem klangvollen sotto voce zurücknehmen, gleichzeitig aber auch eine latent heldenhafte Kraft hören lassen, was ihn sowohl für die geheimnisvoll hypnotische Stimmung der Arie aus Caldaras spätem Il Temistocle prädestiniert wie für den verhaltenen Zorn der Arien aus Cajo Marzio Coriolano und Mitridate. Im Ganzen kreiert Alexandre Baldo die Persona eines ernsthaften, auch lebhafter Affekte fähigen Mannes (man höre die Beweglichkeit in der Arie „Furie implacabili“ aus Caldaras Nitocri), dem man gleichwohl (wie die noch nicht sehr gewichtige Tiefe in der Arie aus Il Batista nahelegt) seine Jugendlichkeit noch anmerkt – und der deshalb im Theater auch in der Rolle des Liebhabers eine sehr gute Figur abgeben dürfte.

Und noch Philolog' dazu

Entdeckt hat Alexandre Baldo dieses Programm übrigens selbst, wie er im sehr informierten Beiheft schreibt, und zwar beim Studium alter Handschriften in der Nationalbibliothek zu Wien. Der heutige Barockmensch singt und verkörpert die alten Arien nicht nur, sondern fördert sie auch überhaupt erst zu Tage. Wenn ihn das Darstellen nicht vollkommen beanspruchen würde, hätte er übrigens unkompliziert auch noch die Bratschenstimme übernehmen können: Denn es begleitet Baldos alte Gruppe, das sechsköpfige Ensemble Mozaique, das die instrumentalen Motiv- und Melodielinien feinsinnigst dem Gesang anpasst. Das Ensemble hat für Baldo freilich mittlerweile einen Ersatz gefunden. Mal sehen, ob von den Instrumentalisten bald wieder jemand auf die Bühne wechselt.

Prof. Michael B. Weiß [09.09.2023]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Antonio Caldara
1Sù cedete al dio dell'armi (Arie - aus: La contesa de' numi) 00:05:02
2Così dunque tradisci ... Aspri rimorsi atroci (Rezitativ und Arie - aus: Il Temistocle) 00:06:41
4Tronchi, sì, la falce irata (Arie - aus: Cajo Marzio Coriolano) 00:03:34
5Vedea modesto molto (Arie - aus: Mitridate) 00:06:57
6Minaccerà le sponde (Arie - aus: Scipione nelle Spagne) 00:03:59
7Ifigenia in Aulide (Introduzione) 00:04:56
8Quanto ria tal pena sia (Arie - aus: Scipione Africano il maggiore) 00:07:50
9Più di belva (Arie - aus: Il Batista) 00:05:26
10Santa Ferma (Sinfonia) 00:03:24
11Sapienza ... Quando il tenero (Rezitativ und Arie - aus: Gesù presentato nel tempio) 00:08:34
13Furie implacabili (Arie - aus: Nitocri) 00:03:36

Interpreten der Einspielung

Das könnte Sie auch interessieren

09.09.2023
»zur Besprechung«

Antonio Caldara, Arias for Bass
Antonio Caldara, Arias for Bass

16.03.2022
»zur Besprechung«

Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1
Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1

12.08.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1
Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1

10.04.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244
Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024